MSV geht mit Personalsorgen in den "Cup der Traditionen"

Fünf Spiele, nur ein Sieg – und das gegen einen Kreisligisten. Bislang ist die Testspiel-Bilanz des MSV Duisburg wenig erbaulich. Bei "Cup der Traditionen" am Sonntag wollen die Zebras nun Selbstvertrauen tanken, müssen allerdings auf gleich mehrere Spieler verzichten.

"Absolute Herausforderung"

Bundesligist Borussia Mönchengladbach und der spanische Erstligist Athletic Bilbao sind am Sonntag um 16 und 18 Uhr im Rahmen eines Blitzturniers die Gegner der Zebras. Wenige Tage vor dem Ligaauftakt beim VfL Osnabrück am 22. Juli warten somit echte Schwergewichte auf den MSV. Trainer Torsten Ziegner spricht von einer "absoluten Herausforderung", hofft aber darauf, dass seine Mannschaft nach zuletzt wenig überzeugenden Auftritten Selbstvertrauen sammeln kann: "Wir wollen uns vor unserem eigenen Publikum gut präsentieren. In der Vorbereitung ist das Wichtigste, eine gute Leistung zu zeigen. Ein cooles Ergebnis dazu wäre brauchbar."

Mit Rolf Feltscher (Innenbandverletzung) und Leroy Kwadwo (Hüftverletzung), Chinedu Ekene (Schulterzerrung), Phillip König (Aufbautraining nach Corona-Infektion), Testspieler Gordon Wild, Julian Hettwer und Vincent Gembalies (alle krank) werden allerdings gleich sieben Spieler ausfallen. Auch der Einsatz von Aziz Bouhaddouz, der zuletzt an Rückenproblemen laborierte, ist fraglich.

   
Back to top button