MSV Duisburg: Regensburgs Jann George offenbar im Gespräch

Dass sich der MSV Duisburg nach einer enttäuschenden Hinrunde mit nur 17 Punkten nach 19 Spielen im Winter verstärken muss, ist kein Geheimnis. Ein Kandidat soll Jann George von Zweitligist Jahn Regensburg sein – das berichtet die "WAZ".

116 Zweitliga-Spiele

Beim Jahn kam der 29-jährige Rechtsaußen in dieser Saison erst dreimal zum Einsatz – ausschließlich im August. Anschließend erlitt er einen Muskelfaserriss, verpasste danach den Anschluss und stand seit Anfang September nur zweimal überhaupt noch im Kader. Da sein Vertrag ohnehin am Saisonende ausläuft, dürften ihm die Regensburger wohl keine allzu großen Steine in den Wege legen.

Insgesamt bestritt George 116 Zweitliga-Partien für die Ostbayern, verbuchte 22 Tore und zwölf Vorlage. Zuvor hatte der Deutsch-Amerikaner den Jahn in der Saison 2015/16 erst in die 3. Liga und im Jahr darauf mit 18 Scorerpunkten in 37 Drittliga-Spielen zum Aufstieg in die 2. Bundesliga geschossen (über die Relegation gegen 1860 München).

Geht Ekene?

In Duisburg würde George wohl den am Sprunggelenk verletzten Chinedu Ekene ersetzen. Laut der "WAZ" könnte der 22-Jährige die Zebras nach nur einem halben Jahr (kam von Hoffenheim II) sogar bereits wieder verlassen, kam er doch nur dreimal zum Einsatz, ehe er sich Mitte September die Verletzung zuzog. Es soll eine Vertragsauflösung im Raum stehen.

Auch für die Defensive sucht der MSV nach Verstärkung, was angesichts von 33 Gegentoren auch nötig erscheint. Konkrete Namen sind bislang aber noch nicht durchgesickert. Weil allerdings bereits sechs Innenverteidiger unter Vertrag stehen, werden die Zebras wohl auch mindestens einen Spieler abgeben müssen. Als Kandidaten gelten der aussortierte Dominik Schmidt sowie Dominic Volkmer, der seit November an Knieproblemen laboriert, davor aber nur drei von 13 möglichen Spielen bestritt.

   
  • Konata001

    George mag zwar schon älter sein aber der könnte nochmal in der 3.Liga einiges bewirken.

Back to top button