MSV Duisburg: Kapitän Moritz Stoppelkamp läuft wieder

Hoffnung beim MSV Duisburg: Kapitän Moritz Stoppelkamp konnte am Dienstag zumindest schon wieder eine Laufeinheit absolvieren, nachdem er das Pokalspiel in Oberhausen aufgrund von muskulären Problemen verpasst hatte.

Auch Mai wieder im Lauftraining

Damit steigen die Chancen, dass der 35-Jährige am Samstag im wichtigen Heimspiel gegen den Halleschen FC mit dabei sein kann. Angesichts der Tatsache, dass Stoppelkamp in neun Spielen drei Tore erzielte und fünf weitere vorbereitete, wäre die Rückkehr des Kapitäns ein wichtiges Zeichen, um die Serie von vier Pflichtspiel-Niederlagen in Folge zu beenden. Auch Abwehrchef Sebastian Mai, der gegen Oberhausen mit Fieber im Bett lag, konnte am Dienstag wieder erste Runden drehen.

Marvin Knoll war nach einer Hüftverletzung sogar schon wieder vollständig dabei. Weiterhin keine Option sind die Langzeitverletzten Leroy Kwadwo (Hüftverletzung), Rolf Feltscher (Innenbandriss), Caspar Jander (Bänderriss), Alaa Bakir (Meniskusriss) und Benjamin Girth (Schulterverletzung).

   
Back to top button