MSV-Abschied nach einem Jahr: Sauer wechselt nach Dänemark

Der MSV Duisburg und Maximilian Sauer gehen nach nur einem Jahr wieder getrennte Wege. Künftig läuft der 27-Jährige für den dänischen Zweitligisten HB Koge auf.

Ohne Einsatz in dieser Saison

"Es ist schade, dass es nicht so funktioniert hat, wie Max und wir uns das vorgestellt haben", sagt Sportdirektor Ivica Grlic. "Er ist ein Klasse-Junge, dem wir wünschen, dass er jetzt in Koge wieder das Quäntchen mehr Glück hat. Für seinen Einsatz, aber auch für sein Verhalten und die Unterstützung in der zuletzt für ihn nicht einfachen Situation sagen wir Max danke."

Sauer war vor einem Jahr von der SpVgg Greuther Fürth an die Wedau gewechselt und hatte in der vergangenen Saison 31 Partien bestritten. In der laufenden Serie blieb er allerdings ohne Einsatz, sodass ihm Trainer Pavel Dotchev zuletzt einen Wechsel nahegelegt hatte.

Nie vor den MSV-Fans gespielt

"Leider habe ich hier beim MSV nicht vor Fans spielen dürfen. Aber was in Erinnerung bleibt: wie ihr uns in der Schlussphase der Saison unterstützt habt, mit dem Empfang des Teambusses vor den Heimspielen in der Arena, mit den Hup-Konzerten – das war einmalig und Gänsehaut pur", verabschiedet sich Sauer. "Ich wünsch‘ euch viel Glück und Erfolg, Zebras!" Durchaus möglich, dass es beim MSV bis zum Ende der Transferperiode am Dienstag noch weitere Abgänge geben könnte: Auch Dominik Schmidt kann den Klub verlassen.

   
  • Borys Bleed

    Vllt. nicht der beste Außenverteidiger der Welt, aber wie man liest ein Mensch mit Anstand!!! Evtl. sollte auch Dotchev den Club verlassen ;0)

Back to top button