Mit riesiger Pyroshow: Dynamo-Fans feiern 70. Vereins-Geburtstag

Herzlichen Glückwunsch! Am heutigen 12. April feiert die SG Dynamo Dresden ihren 70. Vereins-Geburtstag. Die Fans feierten in der Nacht von Dienstag und Mittwoch rein – und brannten am Elbeufer eine riesige Pyroshow ab. 

3.000 Fans vor Ort

Unter dem Motto "Wir feiern rein" hatten die Dynamo-Fans dazu aufgerufen, sich am Dienstagabend um 23:30 Uhr in der Innenstadt rund um das Elbeufer zu versammeln. Pünktlich um 0 Uhr wurden dann an zahlreichen Stellen zwischen Carola- und Augustusbrücke bengalische Feuer, Fackeln und Raketen entzündet.

Laut Polizei waren rund 3.000 Fans der Aufforderung um kurz vor Mitternacht gefolgt. Bis auf kleinere Ausnahmen blieb alles friedlich. "Die Polizisten sprachen einzelne Personengruppen an, die darauf aber nicht reagierten. Im Zuge der Gefahrenabwehr mussten die Beamten das Terrassenufer für den Fahrverkehr sperren", heißt es in einer Pressemitteilung. "Die Einsatzkräfte dokumentierten die Situation. Dabei wurde ein Funkstreifenwagen von einem Unbekannten mit einer Flasche beworfen." Zudem wurden Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigungen und Verstöße gegen das Sprengstoffgesetz eingeleitet. In diesem Zusammenhang stellten die Polizisten, die mit 50 Kräften im Einsatz war, nicht zugelassene Feuerwerkskörper sicher.

Weitere Feierlichkeiten geplant

Beendet sind die Feierlichkeiten zum Vereinsjubiläum mit der Pyroshow am Elbeufer derweil noch lange nicht. So bietet die SGD am Mittwoch drei Dynamo-Stadtrundfahrten an, ab 15 Uhr steht eine große gemeinsame Kaffeetafel im Trainingszentrum auf dem Programm, bevor es am Abend zum Live-Talk in die Schauburg geht. Als Gäste sind unter anderem Ehrenspielführer Hansi Kreische, Ex-Trainer Helmut Schulte sowie die früheren Profis Michael Hefele und Benjamin Kirsten dabei. Die Fans treffen sich derweil in einer eigens angemieteten Location. Es soll eine Party werden, bei der "niemand mehr in der Lage sein wird, am nächsten Tag seiner beruflichen Tätigkeit nachzugehen".

Zum Auswärtsspiel nach Saarbrücken werden am Freitag über 500 Dynamo-Fans gemeinsam mit Bussen anreisen. Die Aktion war im Vorfeld vom Verein zusammen mit der aktiven Fanszene organisiert worden. Binnen weniger Stunden waren alle Tickets vergriffen. Insgesamt werden 2.000 Anhänger die Reise in die saarländische Landeshauptstadt antreten. Den Abschluss der Feierlichkeiten stellt das Heimspiel gegen den SV Waldhof Mannheim am 22. April dar. An diesem Tag findet der Traditionsspieltag im Rudolf-Harbig-Stadion statt, zudem werden die Spieler im 70-Jahre-Sondertrikot auflaufen.

   
Back to top button