Mindeststrafe für Tim Stegerer: Ein Spiel Sperre

Der 1. FC Saarbrücken muss im Auswärtsspiel am 23. November beim SV Wacker Burghausen auf Abwehrspieler Tim Stegerer verzichten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den 25-Jährigen am Dienstag aufgrund seiner roten Karte aus dem Spiel gegen Preußen Münster für eine Partie gesperrt. Stegerer war in der 24. Minute aufgrund eines Fouls im Strafraum von Schiedsrichter Stefan Glasmacher des Feldes verwiesen worden. Die Mindeststrafe von einem Spiel lässt aber durchblicken, dass die Entscheidung des Referees vom DFB nachträglich als „zu hart“ bewertet worden ist. Ein vollständiger Freispruch des Spielers zkommt jedoch nur in seltenen Fällen zum Tragen, da es sich bei dem Platzverweis um eine Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters handelt, die im Nachhinein nicht mehr zurückgenommen werden kann. Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

FOTO: Dieter Schmoll

   
Back to top button