Meppens Kleinsorge wohl vor Wechsel nach Kaiserslautern

Nach Deniz Undav und Trainer Christian Neidhart wird der SV Meppen wohl auch Marius Kleinsorge verlieren. Wie "Der Betze brennt" berichtet, soll der 24-jährige Flügelspieler vor einem Wechsel zum 1. FC Kaiserslautern stehen.

Spieler und Verein wohl einig

Die offizielle Bestätigung steht zwar noch aus, doch laut dem Online-Portal sollen Verein und Spieler bereits weitgehend Einigung erzielt haben. Da Kleinsorges Vertrag beim SV Meppen ausläuft, würde der Transfer, der offenbar in den kommenden Tagen fixiert werden soll, ablösefrei über die Bühne gehen. Kleinsorge kam vor vier Jahren aus Wiesbaden nach Meppen, stieg mit den Emsländern 2017 in die 3. Liga auf und bestritt insgesamt 116 Partien (30 Tore, 17 Vorlagen). In dieser Saison kam er bislang 23 Mal zum Einsatz, erzielte fünf Tore und bereitete sechs weitere Treffer vor. Insgesamt blickt Kleinsorge auf 85 Partien und 25 Scorerpunkte in der 3. Liga zurück. Beim FCK wäre der 24-Jährige eine weitere Option für den Flügel.

   
  • Michael

    Kritische Kommentare gegen den DFB werden gelöscht? Dann erklärt sich ja auch die Finanzierung dieser Website. Aber ich kann es nochmal reinkopieren:
    Keine Kohle, aber wieder fleißig Geld aus dem Fenster werfen. Danke DFB, dass so ein Kackverein alle seriös wirtschaftenden Vereine so verarschen darf.

    • liga3-online.de

      Gelöscht werden Beleidigungen, Diffamierungen und Provokationen – egal gegen wen. Und der Begriff "Kackverein" hat nichts mit einem sachlichen Kommentar zu tun. Und keine Sorge: Wir werden von keinem Unternehmen gezielt finanziell unterstützt, um bestimmte Kommentare zu zensieren.

      • Michael

        Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Danke für die offene und aufschlußreiche Antwort.

  • Michael

    Keine Kohle, aber wieder fleißig Geld aus dem Fenster werfen. Danke DFB, dass so ein Kackverein alle seriös wirtschaftenden Vereine so verarschen darf.

Back to top button