Meppen im Verletzungspech: Weiterer Keeper im Anflug

Weil beim SV Meppen mit Erik Domaschke derzeit nur ein einsatzfähiger Torhüter zur Verfügung steht, werden die Emsländer personell noch einmal nachlegen.

Plogmann und Harsman verletzt

Mit einem Patellasehnenriss wird Luca Plogmann, der in den ersten acht Spielen als Stammkeeper zwischen den Pfosten stand, noch monatelang ausfallen. Auch Matthis Harsman steht aufgrund einer Schambeinentzündung wohl bis zum Ende des Jahres nicht zur Verfügung. Es muss also Ersatz her. "Wir haben auf der Position logischerweise Bedarf. Wir müssen verantwortlich damit umgehen und die Position besetzen. Es wäre ja nicht seriös, mit nur einem Keeper in die nächsten Spiele zu gehen", sagt Geschäftsführer Ronald Maul gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Transfer bis Dienstag?

Gut möglich, dass bereits bis zum kommenden Dienstag, wenn der SVM nach Lage der Dinge in Wiesbaden gastiert, ein neuer Keeper auf dem Trainingsplatz aufschlägt. Klar ist aber: Da das Transferfenster geschlossen ist, kann nur ein vereinsloser Torhüter verpflichtet werden. Auf dem Markt sind unter anderem Constantin Frommann (zuletzt Sonnenhof Großaspach), Sebastian Patzler (zuletzt Viktoria Köln) und Jan-Ole Sievers (zuletzt 1. FC Kaiserslautern).

   
  • DM von 1907

    Die Notwendigkeit einer Nachverpflichtung ist offensichtlich. Vereinslose Torhüter sind natürlich nicht die Brüller, sonst wären sie ja unter Vertrag. ;-) Von den drei Angegebenen halte ich aber Jan-Ole Sievers für die beste Lösung.

Back to top button