Meppen-Fans nach Spiel in Rostock angegriffen

Unschöne Szenen nach dem Spiel zwischen Hansa Rostock und dem SV Meppen. Wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet, ist ein mit neun Meppen-Fans besetzter Bulli von Chaoten des F.C. Hansa angegriffen worden. Mindestens eine Person wurde nach ersten Angaben leicht verletzt.

Blutende Wunde im Gesicht

Nach Angaben der Zeitung habe sich der Angriff auf einer Straße in Stadionnähe ereignet – dabei sei unter anderem eine Fahrzeugscheibe zerstört worden, zudem hätten die Täter mehrere Beulen am Fahrzeug hinterlassen, heißt es. Ein im Bulli sitzender SVM-Anhänger habe sich bei dem Überfall der Hansa-Chaoten eine blutende Wunde im Gesicht zugezogen, die später von einem Arzt behandelt worden sei. Die unbekannten Täter konnten unterdessen flüchten, die Polizei ermittelt.

   
Back to top button