Mario Rodríguez verlässt Chemnitz und wechselt nach Großaspach

Jetzt ist es fix: Der Chemnitzer FC und Dynamo-Leihgabe Mario Rodríguez gehen nach einem halben Jahr wieder getrennte Wege. Künftig läuft der Stürmer für Liga-Konkurrent Sonnenhof Großaspach auf, wo er am Freitag einen Vertrag bis 2018 unterschrieben hat.

Nur Reservist in Chemnitz

Dynamo Dresden hatte den 22-Jährige im Sommer aus Mönchengladbach verpflichtet und ihn direkt an den CFC ausgeliehen. Dort war Rodríguez jedoch nur Reservist und stand lediglich drei Mal auf dem Platz. Selbst im Landespokal saß er in zwei von drei Spielen auf der Bank. Nun wurde das Leihgeschäft beendet, auch sein ursprünglich bis 2018 laufender Kontrakt in Dresden wurde aufgelöst. Fortan spielt Rodríguez für die SG Sonnenhof Großaspach. "Wir beobachten den Werdegang von Mario seit über zwei Jahren, weshalb wir uns nun auch sehr freuen, dass er zukünftig für die SG aufläuft", so Manager Sportdirektor Joannis Koukoutrigas. "Mario kann sowohl im Sturm als auch auf den Außenbahnen eingesetzt werden. Er ist schnell, hat einen guten Torinstinkt, überzeugt aber auch durch Qualitäten als Vorbereiter. Ich bin mir sicher, dass er sehr gut in unser Team passt und hier in Aspach überzeugen wird.“

 

   
Back to top button