Mannheim verstärkt die Defensive mit Alexander Rossipal

Nach der 0:2-Niederlage zum Auftakt gegen den 1. FC Magdeburg hat Waldhof Mannheim weitere Verstärkung für die Defensive verpflichtet: Alexander Rossipal schließt sich den Kurpfälzern an.

Zuletzt in Sandhausen

In der vergangenen Saison stand der 25-jährige Defensivspieler beim SV Sandhausen unter Vertrag, war aber nur zehnmal zum Einsatz gekommen (ein Tor, zwei Vorlagen) und hatte nach Ende der Spielzeit keinen neuen Vertrag erhalten. Entsprechend war Rossipal zuletzt vereinlos und wechselt nun ablösefrei nach Mannheim: "Ich freue mich sehr, dass ich zukünftig für den SVW auflaufen werde", wird der gebürtige Stuttgarter in einer Mitteilung zitiert. "Es ist für mich eine Ehre, bei einem Traditionsverein wie dem SV Waldhof auflaufen zu können", so der 25-Jährige. Nun sei es wichtig, "hart an mir zu arbeiten, um so schnell wie möglich den Anschluss an die Mannschaft zu finden".

Die Jugend verbrachte Rossipal bei der TSG Hoffenheim und wurde 2015 mit der U19 Deutscher Vizemeister. Nach 60 Partien für die zweite Mannschaft in der Regionalliga und einem Einsatz in der Europa League (Saison 2017/18) wechselte der 25-Jährige vor drei Jahren nach Sandhausen (zwölf Zweitliga-Partien), ehe es in der Spielzeit 2019/20 für ein Jahr auf Leihbasis nach Münster ging. Beim SC Preußen kam er 22 Mal in der 3. Liga zum Einsatz – meistens auf der linken Außenbahn, in einigen Partien aber auch im Abwehrzentrum.

"Über einen langen Zeitraum beobachtet"

"Wir freuen uns, dass wir Alexander Rossipal von uns überzeugen konnten", begrüßt Sportchef Jochen Kientz den fünften externen Waldhof-Neuzugang nach Marc Schnatterer, Fridolin Wagner, Niklas Sommer und Lucien Hawryluk. "Er ist vielseitig in der Defensive einsetzbar und bietet uns neue Möglichkeiten. Wir haben Alex bereits über einen langen Zeitraum beobachtet und sind nun sehr glücklich, dass er sich für den SV Waldhof Mannheim entschieden hat."

Da Rossipal in den letzten Wochen kein Mannschaftstraining absolvierte, gehe es nun darum, "dass wir ihn schnell auf ein gutes Fitnesslevel bringen, damit er uns so früh wie möglich bei 100 Prozent auf dem Platz zur Verfügung stehen wird. Diese Zeit räumen wir ihm natürlich ein", so Kientz. Für das Auswärtsspiel beim BVB II am Samstag dürfte der 25-Jährige somit noch keine Option sein.

   
  • Michael Völker

    Willkommen beim SVW. Das passt ;)

  • ralf sandreuther

    "über einen langen Zeitraum beobachtet"…..die Kommunikationsabteilung unserer Buwe
    könnte sich mal anderen Text einfallen lassen.

  • H H

    Willkommen bei unserem SV Waldhof Mannheim !!

    • Günther1987

      Verstärkt uns Aufjedenfall

Back to top button