Malone, Tischer und Co: 1. FCM verabschiedet acht Spieler

In den vergangenen Wochen hatte es sich bereits angedeutet, nun ist es fix: Der 1. FC Magdeburg wird am Samstag im Anschluss an das Heimspiel gegen Würzburg mit David Kinsombi, Ryan Malone, Lars Fuchs, Kevin Kruschke, Nicolas Hebisch, Burak Altiparmak, Silvio Bankert und Matthias Tischer acht Spieler verabschieden. Die Zukunft von Niklas Brandt ist unterdessen noch offen, die finalen Gespräche laufen.

Tischer muss nach 20 Jahren beim FCM gehen

Nach einer starken Premierensaison in der 3. Liga stellt sich der 1. FC Magdeburg in der kommenden Saison auf einigen Positionen neu auf. Im Tor wird Matthias Tischer den FCM nach 20 (!) Jahren verlassen. Der 30-Jährige ist bereits seit 1996 beim FCM aktiv, durchlief sämtliche Jugendmannschaften und gehört seit 2004 zum Profikader. Zwischen 2009 und 2014 war der gebürtige Magdeburger als Stammkeeper gesetzt und bestritt in dieser Zeit 159 Viertliga-Spiele. In der laufenden Spielzeit kam Tischer jedoch nicht an Stammkeeper Glinker vorbei und bestritt nur ein Spiel. Auch die Dienste von Kevin Kruschke (10 Einsätze), Nicolas Hebisch (21 Einsätze) und Silvio Bankert (12 Einsätze) waren in dieser Saison nur noch selten gefragt. Bankert stand zwar eigentlich noch bis 2017 unter Vertrag, wird seine Karriere aber vorzeitig beenden und künftig im Nachwuchsleistungszentrum des Aufsteigers arbeiten.

Malone im Fokus einiger Drittligisten

Eine deutlich kürzere Zeit im FCM-Trikot weisen Burak Altiparmak und Ryan Malone auf. Beide haben erst im vergangenen Sommer unterschrieben, konnten sich aber nicht durchsetzen. Malone, dessen Abschied bei liga3-online.de bereits Ende April exklusiv vermeldet worden war, avancierte zwischenzeitlich zwar zum Stammspieler, wurde Ende Oktober aber von einem Innenbandanriss im Knie zu einer fünfmonatigen Zwangspause gezwungen. Nach unseren Informationen haben unter anderem Hansa Rostock, Holstein Kiel und der VfR Aalen Interesse am US-Amerikaner bekundet.

Finale Gespräche mit Niklas Brandt

Schon länger bekannt ist der Abschied von Lars Fuchs und David Kinsombi. Während Fuchs (19 Spiele in dieser Saison) seine aktive Karriere nach 14 Jahren beenden und künftig als Co-Trainer der Magdeburger U17 arbeiten wird, kehrt Leihspieler David Kinsombi (10 Spiele) zum Karlsruher SC zurück. Manager Mario Kallnik über die acht Abgänge: "Wir möchten das letzte Heimspiel der Saison 2015/2016 nutzen, um unmittelbar im Anschluss jene Spieler aus dem Kader der 1. Männermannschaft zu verabschieden, welche einen großen Anteil am Erfolg des 1. FC Magdeburg in den vergangenen Jahren hatten und nun ausscheiden. Durch ihre Leidenschaft und ihr Engagement für unseren Club haben sich diese Spieler einen Abschied vom 1. FC Magdeburg vor großer Kulisse einfach verdient. Wir werden sie in guter Erinnerung behalten, getreu unserem Motto, Einmal-Immer." Noch offen ist unterdessen die Zukunft von Niklas Brandt, dessen Vertrag am 30. Juni ebenfalls ausläuft. Wie unsere Redaktion erfuhr, laufen derzeit die finalen Gespräche. Demnach kann sich der 24-Jährige durchaus vorstellen, beim FCM zu verlängern.

 

 

   
Back to top button