Luca Dürholtz wechselt von Dynamo Dresden zu Holstein Kiel

Drittliga-Meister Dynamo Dresden vermeldet einen weiteren Abgang: So läuft Luca Dürholtz ab sofort für Holstein Kiel auf, wo er am Mittwoch einen Vertrag bis 2018 unterschrieben hat. Da das Arbeitspapier des 22-jährigen Mittelfeldspielers bei der SGD am Saisonende ausläuft, geht der Transfer ablösefrei über die Bühne.

Zuletzt nur dritte Wahl

Bereits Anfang April wurde Dürholtz mit der KSV Holstein in Verbindung gebracht, nun ist der Transfer perfekt. Trainer Karsten Neitzel beschreibt den 22-Jährigen so: "Luca ist ein junger, gut ausgebildeter offensiver Mittelfeldspieler, von dem wir uns erhoffen, dass er bei uns sein großes Potenzial abruft." Dürholtz kam 2014 aus der U23 von Bayer Leverkusen nach Dresden, war zuletzt aber noch nur dritte Wahl. Lediglich vier stand der Offensivspieler in dieser Saison auf dem Platz, letztmalig Mitte Januar. "In der laufenden Saison konnte er aufgrund des großen Konkurrenzkampfes in unserer Mannschaft nicht mehr die Rolle ausfüllen, die sich beide Seiten vorgestellt hatten", begründet Manager Ralf Minge die fehlende Spielpraxis des 22-Jährigen. Noch in der letzten Saison gehörte Dürholtz unter Trainer Stefan Böger zum Stammpersonal und kam in 32 Spielen zum Einsatz. In Kiel soll Dürholtz nun "zentrales Mittelfeld bereichern", wie Manager Uwe Stöver betonte.

 

 

   
Back to top button