"Logische Konsequenz": Wiesbaden verlängert mit Kolke

Der SV Wehen Wiesbaden setzt auch weiterhin auf Stammkeeper Markus Kolke. Am Mittwoch wurde der am Saisonende auslaufende Vertrag des 27-Jährigen um zwei Jahre bis 2020 verlängert – inklusive Option auf ein weiteres Jahr.

"Ein wichtiges Zeichen"

Für Torwarttrainer Steffen Vogler ist die Verlängerung die "logische Konsequenz". So habe Kolke seit 2011 eine "starke Entwicklung genommen", lobt Vogler. Seit Oktober 2013 ist der Keeper zwischen den Pfosten gesetzt und bestritt seitdem 153 Spiele. In der laufenden Saison kam Kolke bisher in allen 19 Partien zum Einsatz und bleib dabei neun Mal zu Null. "Ich fühle mich beim SVWW auch in meiner siebten Saison immer noch sehr wohl. Auch die sportliche Perspektive stimmt, das Gesamtpaket passt. Deswegen habe ich auch nicht lange überlegt", so Kolke. Und während sich SVWW-Sportdirektor Christian Hock über das Voranschreiten der Kaderplanung freut, lobt Trainer Rüdiger Rehm: "Er hat in den letzten Jahren immer konstante und herausragende Leistungen gezeigt. Damit ist Markus ein ganz wichtiger Spieler für das Gerüst der Mannschaft, und seine Vertragsverlängerung ist ein wichtiges Zeichen für unsere langfristigen ligaunabhängigen Planungen."

   
Back to top button