Löwen-Torjäger Mölders schließt weitere Drittliga-Saison nicht aus

Bereits 2019 hatte Löwen-Urgestein Sascha Mölders sein Karriereende für den kommenden Sommer angekündigt. Doch der heutige Trainer Michael Köllner konnte ihn zu einer Fortsetzung der Karriere überreden. Mit nun mittlerweile 36 Jahren ist eine Beendigung der Laufbahn, zumindest in der 3. Liga, für Mölders erneut eine Option. Eine weitere Saison im Löwen-Dress schließt er aber dennoch nicht aus. Die Entscheidung soll im Frühjahr fallen. Erneut könnten die Überredungskünste des Trainers gefragt sein.

"Kann und will nichts ausschließen"

14 Verträge laufen im kommenden Sommer bei den Sechzgern aus. Darunter der des Torjägers der abgelaufenen Saison, Sascha Mölders. Der gebürtige Essener ist in Giesing heimisch geworden. Auch seine Familie fühlt sich wohl. Bei keinem Verein verbrachte der 36-jährige einen längeren Abschnitt seiner Profi-Laufbahn als in der bayrischen Landeshauptstadt. Auch an den Statistiken lässt sich ablesen, dass Mölders wie bei keinem Verein zuvor über den Großteil seiner Zeit ein Leistungsträger ist und war. In 154 Spielen für die Löwen gelangen Mölders 55 Tore und 35 Assists.

Somit erscheint es wenig verwunderlich, dass Mölders die Entscheidung eines möglichen Abschiedes aktuell noch vor sich herschiebt – wenngleich es in dieser Saison angesichts von erst drei Toren in elf Spielen noch nicht richtig läuft. "Ich habe mir noch keine konkreten Gedanken gemacht, kann und will nichts ausschließen", so die Worte des Löwen-Kapitäns in der aktuellen DFB-Journal Ausgabe. Abhängig von seiner Entscheidung macht Mölders auch die körperliche Verfassung im kommenden Frühjahr: "Mal schauen, wie ich mich im Frühjahr körperlich fühle. Ich werde nicht jünger."

Spielertrainer in der Regionalliga? "Traue mir zwei Jahre zu"

Ohnehin liegt der Fokus für Mölders aktuell voll und ganz auf dem Erreichen der sportlichen Ziele. Nach Verpassen der Relegation und vor Beginn der laufenden Saison hatte man noch angriffslustig den Aufstieg als Ziel ausgegeben. Hier hat der Angreifer trotz der bislang nicht nach Plan laufenden Saison einen Aufstieg noch nicht vollends abgeschrieben. "Wir haben viel Qualität in der Mannschaft und in dieser Liga ist alles möglich."

Ob im Stadion an der Grünwälder Straße oder eine Etage tiefer in der Regionalliga, das Leder komplett an den Nagel hängen möchte Mölders auf keinen Fall. "Ganz ohne Fußball kann ich sicher auch in Zukunft nicht. Die Regionalliga Bayern traue ich mir als Spielertrainer schon noch für zwei Jahre zu."

   
  • Mannix2000

    Hau rein, Plautze!

Back to top button