"Leistet hervorragende Arbeit": Freiburg II bindet Thomas Stamm

Als Tabellenzweiter gehört die U23 des SC Freiburg zu den größten Überraschungen der laufenden Saison. Maßgeblichen Anteil daran hat Trainer Thomas Stamm, dessen Vertrag nun verlängert wurde.

Seit 2021 bei der U23

"Eine Mannschaft für die anspruchsvolle 3. Liga zu formen und gleichzeitig Talente zu entwickeln, ist nicht einfach. Thomas und sein Trainerstab meistern diese Aufgabe in einem außerordentlich guten Maß", lobt Sportdirektor Klemens Hartenbach die Arbeit des 40-Jährige, der 2015 von der U18 des FC Winterthur als Trainer in die Freiburger Fußballschule kam. Zunächst betreute Stamm für sechs Spielzeiten die Freiburger U19-Mannschaft, mit der er 2018 den DFB-Pokal der Junioren gewann.

Nach dem Aufstieg der zweiten Mannschaft in die 3. Liga übernahm Stamm 2021 das Amt des U23-Trainers von Christian Preußer und führte die Breisgauer in der vergangenen Saison zum souveränen Klassenerhalt. Derzeit grüßt der SCF von Platz 2, hat den Liga-Verbleib längst sicher und sogar noch Chancen auf den Meistertitel.

"Fühle mich sehr wohl"

"Wir freuen uns sehr, die Zusammenarbeit mit Thomas auch über die aktuelle Saison hinaus fortzuführen", sagt Martin Schweizer, Sportlicher Leiter der Freiburger Fußballschule. "Thomas leistet seit Jahren mit seinen Trainerteams hervorragende Arbeit." Stamm selbst betont: "Ich fühle mich beim Sport-Club und in Freiburg sehr wohl. Wir haben viele gute Gespräche geführt. Daher freue ich mich sehr, dass wir den gemeinsam eingeschlagenen Weg weitergehen werden." Über Vertragsinhalte wurde Stillschweigen vereinbart.

   
Back to top button