Leihe mit Kaufoption: Ingolstadts Röcher zurück zu Sturm Graz

Von

© imago images / Stefan Bösl

Wie erwartet verlässt Thorsten Röcher den FC Ingolstadt nach nur einem Jahr wieder und kehrt zu Sturm Graz zurück, wo er bereits vor seinem Wechsel zum FCI aktiv war. Zunächst wird der 28-Jährige bis zum Saisonende ausgeliehen, anschließend können die Österreicher von einer Kaufoption Gebrauch machen.

Abschied nach einem Jahr

1,25 Millionen Euro ließ sich der FC Ingolstadt die Verpflichtung des Flügelstürmers vor Beginn der vergangenen Saison kosten, nun trennen sich die Wege. "Ich habe den SK Sturm im letzten Jahr mit vielen tollen Erinnerungen verlassen. In diesem einen Jahr in Ingolstadt war ich laufend mit Mannschaftskollegen und Mitarbeitern aus Graz in Kontakt. Umso mehr freue ich mich, wieder zurück zu sein", betont Röcher.

Nur drei Einsätze in der Rückrunde

Beim FCI war der 28-Jährige in der vergangenen Saison zunächst gesetzt (14 Spiele), ehe er seinen Stammplatz in der Rückrunde verlor und nur noch dreimal für insgesamt 50 Minuten zum Einsatz kam. Röcher, der in Ingolstadt noch bis 2021 unter Vertrag steht, ist nach Paulo Otávio, Mergim Mavraj, Darío Lezcano, Phil Neumann, Philipp Heerwagen, Almog Cohen, Thomas Pledl, Sonny Kittel, Lucas Galvão, Takahiro Sekine, Christian Träsch, Charlison Benschop, Marvin Matip, Cenk Sahin und Philipp Tschauner Abgang Nummer 16 beim Zweitliga-Absteiger. Auch Konstantin Kerschbaumer will den Verein noch verlassen.

   

liga3-online.de