Leihe läuft aus: Erfurt möchte Benamar weiterhin binden

Im Winter kam Samir Benamar vom DSC Arminia Bielefeld zum FC Rot-Weiß Erfurt und avancierte unter Trainer Stefan Krämer sofort zum Stammspieler. Am Ende der Saison läuft die Leihe des 23-Jährigen aus, die Thüringer möchten Benamar nach Informationen von liga3-online.de aber weiterhin binden. 

Fester Wechsel nach Erfurt?

Da der Klassenerhalt seit dem 2:0-Sieg gegen Aalen endgültig perfekt ist, sollen in den nächsten Wochen Gespräche über die Zukunft des Offensivspielers geführt werden. Neben einer Rückkehr nach Bielefeld ist auch eine Ausdehnung der Leihe denkbar. Dafür müsste allerdings zunächst der bis 2017 laufenden Vertrag von Benamar in Bielefeld verlängert werden. Die dritte Option wäre ein fester Wechsel nach Erfurt. Inwiefern dann eine Ablösesumme fällig wird, hängt davon ab, ob und wie Arminia Bielefeld noch mit dem 23-Jährigen plant. Da Benamar mit Christopher Nöthe, Michael Görlitz, Christoph Hemlein und Francisco Rodríguez allerdings gleich vier potentielle Stammspieler vor sich hätte, erscheint eine Rückkehr zum DSC derzeit nicht sonderlich realistisch.

"Er möchte einfach spielen"

Benamar stieß vor der Saison von der TuS Koblenz zur Arminia, kam dort aber aufgrund einer Verletzung lediglich in der Oberliga zum Einsatz. Seit seinem Wechsel nach Erfurt lief der gebürtige Marokkaner bisher elf Mal auf und war an drei Toren direkt beteiligt. "Der Junge fühlt sich in Erfurt sehr wohl und möchte einfach spielen", so Berater Stefan Neumann gegenüber unserer Redaktion. Eine Entscheidung über die Zukunft sei aber noch nicht gefallen. Dennoch ist ein Verbleib in Erfurt alles andere als unwahrscheinlich.

   
Back to top button