Landespokal: 1. FC Saarbrücken souverän in nächster Runde

Der 1. FC Saarbrücken hat am Dienstagabend souverän die sechste Runde des saarländischen Landespokals erreicht. Bei Sechstligist SG Mettlach-Merzig gab es ein 4:0.

Schon zur Pause alles klar

Auch wenn die Saarländer als klarer Favorit in die Partie gingen, verzichtete Trainer Uwe Koschinat auf große Experimente in der Startelf. Zwar bot er eine B-Elf auf, ließ aber auch Stammspieler wie Julian Günther-Schmidt und Dominik Ernst ran. Im Tor stand derweil der 19-jährige Marcel Johnen, der damit sein Profidebüt feierte. Anlaufschwierigkeiten hatte der Tabellensechste der 3. Liga nicht: Bereits nach zwei Minuten erzielte Nick Galle die Führung für den 1. FC Saarbrücken. Justin Steinkötter erhöhte in Minute 23 auf 2:0, ehe Sebastian Jacob nur vier Zeigerumdrehungen später mit dem 3:0 bereits für die Vorentscheidung sorgte.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit wechselte Koschinat gleich dreifach und brachte Tim Korzuschek, Luca Kerber und Alexander Groiß für Sebastian Jacob, Tobias Jänicke und Dominik Ernst. Zu weiteren Toren kam der FCS zunächst nicht und hatte stattdessen nach 70 Minuten Glück, nicht den Anschlusstreffer kassiert zu haben. Zehn Minuten vor Schluss erhöhte Nick Galle mit seinem zweiten Treffer des Tages dann auf 4:0 und sorgte für den Endstand. In der Meisterschaft geht es für den 1. FC Saarbrücken am Samstag mit einem Auswärtsspiel beim Halleschen FC weiter

   
Back to top button