Kühne mit Innenbandanriss

Preussen-Kapitän Stefan Kühne hat sich am vergangenen Samstag einen Anriss des Innenbandes zugezogen. Die Verletzung, die der Münsteraner Kapitän bei einem Foul des Oberhausener Spielers Mario Klinger erlitt, wird eine Pause von vier bis sechs Wochen nach sich ziehen. Zwar sind weder Meniskus, noch Kreuzband betroffen, trotzdem wiegt die Verletzung schwer. Vor allem sportlich steht der SCP jetzt vor der Aufgabe, den Führungsspieler zu ersetzen.

Als potenzielle Alternativen kommen JOnathan Bourgault und Marco Riemer in Frage, die zuletzt beide auf der Tribüne gesessen hatten. Eine weitere Möglichkeit sieht Trainer Marc Fascher darin, wie bereits gegen Oberhausen, auf einen Sechser zu verzichten und mit dem Einsatz von Stürmer N’Diaye ein stärkeres Gewicht auf die Offensive zu legen.

   
Back to top button