KSC: Uphoff-Wechsel wird unwahrscheinlich

Von

© imago/Revierfoto

Ein Transfer von KSC-Keeper Benjamin Uphoff ist in weite Ferne gerückt: Der Torhüter wird dem Karlsruher SC voraussichtlich zumindest bis Saisonende erhalten bleiben.

FC Ingolstadt holt Alternativkandidaten

Ein Transfer in der 2. Bundesliga könnte dem Karlsruher SC Planungssicherheit für die kommende Saison geben: Am Sonntagmittag bestätigte der FC Ingolstadt, dass der Verein Philipp Heerwagen vom FC St. Pauli verpflichtet hat. Dieser Wechsel könnte einen direkten Einfluss auf die Kaderplanung des Vorjahresdritten der 3. Liga haben: Nach Aussage von KSC-Sportchef Oliver Kreuzer gegenüber den "Neuesten Badischen Nachrichten" war der FCI der einzige Interessent am Torhüter des Drittligisten. Da sich die Schanzer nun für einen anderen Kandidaten entschieden haben, deutet alles darauf hin, dass Uphoff seinem Verein zumindest noch diese Saison erhalten bleibt.

Karlsruhe kann wohl weiter auf den Leistungsträger bauen

Der Vertrag des Schlussmannes läuft noch bis zum 30. Juni 2019. Erst kürzlich hatten die Karlsruher Verantwortlichen ein erstes Angebot des FCI für Uphoff abgelehnt und betont, den 25-Jährigen nach den Abgängen mehrerer Leistungsträger nur äußerst ungern abgeben zu wollen. In der vergangenen Saison spielte Uphoff 21 Mal zu Null blieb und kassierte nur 26 Gegentore.

 

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.