Kreuzbandriss! Chemnitz monatelang ohne Ioannis Karsanidis

Von

© imago images / Picture Point

Hiobsbotschaft für den Chemnitzer FC kurz vor dem Start der neuen Saison: Ioannis Karsanidis hat sich beim Testspiel gegen Alanyaspor Kulübü (4:1) am vergangenen Freitag einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie des Außenmeniskus im rechten Knie zugezogen. Damit fällt der 26-Jährige nun monatelang aus.

Schlimmste Befürchtungen Realität

Gerade einmal vier Minuten stand der 26-Jährige nach seiner Einwechslung auf dem Platz, als er sich schwer am Knie verletzte und direkt wieder runter musste. Schon unmittelbar nach dem Spiel hatte Trainer David Bergner das Schlimmste befürchtet, nun der langfristige Ausfall des Mittelfeldspielers bittere Realität: "Mit Karsa verlieren wir für die nächsten Monate einen unermüdlichen Arbeiter. Der Ausfall ist besonders bitter, da er sich im Laufe der Rückrunde und in der Vorbereitung zu einer echten Stütze im Mittelfeld entwickelt hat", bedauert Bergner in einer Mitteilung.

Operation in den nächsten Tagen

"Mit seinem unbändigen Einsatz und Kampfeswillen ist er Vorbild für die ganze Mannschaft. Wir alle werden ihn unterstützen, damit er schnell wieder auf die Beine kommt." Der 26-Jährige wird in den kommenden Tagen in Halle/Saale operiert und anschließend die individuellen Reha-Maßnahmen beginnen.

   

liga3-online.de