Kolumne: Kickers vor richtungsweisendem Spiel

Am 15. Spieltag in der 3. Liga trifft Kickers Offenbach auf Jahn Regensburg. Ein Spiel, das für beide Teams richtungsweisend sein wird. Kann Jahn Regensburg den Aufstiegsplatz festigen und Sandhausen bedrängen? Gelingt dem OFC wieder der Anschluss an die erweiterte Tabellenspitze oder bleiben die Kickers im Mittelfeld stecken?

Vergleich OFC – SSV Jahn: Jahn statistisch besser

Beide Teams agierten die letzten 5 Spiele glück- und erfolglos. Beide Teams konnten nur ein Spiel davon gewinnen. Dabei belegt der Jahn immerhin noch Platz 2, die Kickers sind, nach gutem Zwischenspurt, auf Platz 9 abgerutscht. Regensburg, vor allem Tobias Schweinsteiger, erzielte bereits 26 Tore, der OFC nur 17. Dagegen sind beide Abwehrreihen fast gleich stark (15:16 Gegentore – Vorteil für Jahn Regensburg). Kickers Offenbach musste für 20 Punkte im Schnitt eine Leistung von 3,45 (kicker-Notenschnitt) erbringen, Regensburg hat einen Schnitt von 3,03 und damit holten sie sogar für 24 Punkte.

Form zeigt nach oben

Genug Statistik. Die guten Leistungen beim Auswärtsspiel gegen Wehen lassen hoffen. Die Mannschaft hat nach der katastrophalen Leistung gegen Bielefeld richtig reagiert. Sie war über weite Abschnitte des Spiels spielbestimmend, erarbeitete sich Chance um Chance. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen, es zeigt aber auch, dass die Kickers sich im Umbau befinden. Die Mannschaft spielt noch zu unbeständig. Ähnlich wie im letzten Jahr kann der Tabellenplatz bzw. die Punktzahl darüber hinwegtäuschen.

Verien gibt Van Lent Zeit – die Fans auch?

Der Verein und der Vorstand geben Trainer Van Lent die Zeit, die er benötigt. Solange die Kickers voller Leidenschaft kämpfen, alles geben und an ihre Leistungsgrenze gehen, hat die Mannschaft und der Coach auch das Vertrauen der Fans.

 

 

   
Back to top button