Kingsley Onuegbu checkt das Umfeld in Rostock

Kingsley Onuegbu, bis zum  30.6. noch bei Greuther Fürth unter Vertag, weilt derzeit in Rostock um sich die Trainingsverhältnisse und das Umfeld genauer anzusehen.  Der 27-jährige Stürmer (34 2. BL-Spiele, 7 Tore) könnte, sollte auf beiden Seiten Interesse bestehen, ablösefrei zum Drittligisten wechseln, der auf der Suche nach Angreifern ist: "Es ist ja bekannt, dass wir im Offensivbereich noch etwas tun wollen", so Uwe Vester, Sportchef des F. C. Hansa in den "Norddeutschen Neuesten Nachrichten (NNN)". Sollte Onuegbu gefallen, was er an der Ostsee vorfindet, so bestünde schon mal beidseitiges Interesse an einer Verpflichtung.

Onuegbu kann auch Drittligaerfahrung vorweisen, für Eintracht Braunschweig erzielte er in 58 Spielen 17 Tore. Sollte der Nigerianer sportlich nicht zu den Rostockern passen, wäre das allerdings auch kein Problem: "Im Notfall werden wir uns auch länger Zeit lassen. Immerhin geht die Transferperiode bis Ende August", sagt Vester. Demnächst sind auch einige Probespieler wieder mit an Bord: Maximilian Rausch und Martin Pett (eigene U23) können sich für einen Profivertrag empfehlen, mit Christopher Mandiangu (MSV Duisburg II) und Patrick Lienhard (SC Freiburg II) sind zwei externe Testspieler dabei.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button