Kiel leiht Torhüter Zentner erneut aus – Jakusch kann gehen

Von

© imago/Eisenhuth

Holstein Kiel hat Torhüter Robin Zentner erneut für ein Jahr vom FSV Mainz 05 II ausgeliehen. Unterdessen spielt Niklas Jakusch trotz eines bis 2017 laufenden Vertrages keine Rolle mehr in den Planungen der Störche. "Wir bemühen uns derzeit intensiv darum, für ihn eine Lösung zu finden“, so Manager Ralf Becker. 

Kenneth Kronholm wird die Nummer zwei

Zentner hatte sich bereits Ende August 2015 auf Leihbasis den Störche angeschlossen und als Stammkeeper 25 Partien absolviert. Vor dem letzten Heimspiel gegen Erfurt wurde der 21-Jährige zunächst verabschiedet, verlängerte seinen 2017 auslaufenden Vertrag in Mainz dann aber um zwei Jahre und ist nun zurück in Kiel: "Er hat in dieser Zeit seine Klasse eindrucksvoll bewiesen“, freut sich Manager Ralf Becker über die Zusage von Zentner, der mit Kenneth Kronholm das neue Torwart-Duo bilden wird. "Wir haben uns ehrgeizige Ziele gesetzt“, so Becker weiter, "mit diesem Gespann steigen unsere Chancen, dass wir sie erreichen.“ Kronholm hatte sich vor knapp einem Jahr einen Kreuzbandriss zugezogen und arbeitet seitdem in der Reha intensiv an seinem Comeback. "Wir sind fest davon überzeugt, dass Kenneth wieder zu seiner alten Form zurückfinden wird“, sagt Becker. "Mit ihm und Robin haben wir dann zwei Torhüter auf Augenhöhe.“ Der 30-Jährige steht bei den Störchen bis Juni 2018 unter Vertrag.

Kein Platz für Jakusch

Keine Rolle in den weiteren Planungen spielt Keeper Niklas Jakusch. Der 26-Jährige steht zwar noch bis 2017 unter Vertrag, soll die Störche aber in der Sommerpause verlassen. Jakusch war bereits in der Jugend für Kiel aktiv, ehe er 2008 zu Comet Kiel und später nach Neumünster wechselte. Seit 2011 gehörte der Keeper wieder zum Aufgebot und bestritt seitdem 44 Partien, darunter 13 in der abgelaufenen Saison.

 

 

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.