KFC Uerdingen testet Weltmeister-Bruder Mathias Pogba

Von

© imago/VI images

Schlägt beim KFC Uerdingen der nächste große Name auf? Nach Angaben der "Westdeutschen Zeitung" stellt sich Mathias Pogba, der Bruder von Weltmeister und Manchester-United-Star Paul, derzeit im Probetraining vor.

Seit einem Jahr vereinslos

Stefan Aigner und Weltmeister Kevin Großkreutz sind schon da, Pogba könnte folgen. Doch auch wenn der Name etwas anderes vermuten lässt: Eine ähnliche herausragende Karriere wie Paul Pogba kann Mathias bisher nicht vorweisen. Zuletzt stand der 27-Jährige zwischen August 2016 und August 2017 beim niederländischen Erstligisten Sparta Rotterdam unter Vertrag, ist seitdem jedoch ohne Verein. 14 Mal kam Pogba in der Eredivisie zum Einsatz und erzielte dabei vier Tore.

73 Zweitliga-Spiele in England

Zuvor war der fünffache Nationalspieler Guineas bei mehreren Vereinen (Crawley Town, Crewe Alexandra, AFC Wrexham) in der zweiten englischen Liga aktiv, wo er in 73 Spielen 19 Tore markierte und elf Vorlagen verbuchte. Zudem spielte Pogba bereits in Schottland (Patrick Thistle), Italien (Delfino Pescara) und Frankreich (Quimper FC). Zieht es den Rechtsfuß, der 1,94 m misst, nun zum KFC Uerdingen? "Er trainiert mit und kann sich präsentieren", teilte der Verein auf Anfrage mit. Nach "RevierSport"-Angaben soll Pogba bis Donnerstag vorspielen – anschließend wird sich entscheiden, ob der 27-Jährige einen Vertrag erhalten wird. Parallel dazu läuft die Suche nach einem weiteren Innenverteidiger.

 

   

liga3-online.de