KFC Uerdingen löst Vertrag mit Ali Ibrahimaj auf

Weiterer Abgang beim KFC Uerdingen: Auch Ali Ibrahimaj verlässt den Verein. Der bis zum Saisonende laufende Vertrag wurde aufgelöst. 

Nur vier Einsätze in dieser Saison

"Wir sind bereits seit einigen Monaten im Austausch mit Ali und seinem Berater", sagt Geschäftsführer Nikolas Weinhart. "Er wünscht sich mehr Einsatzzeiten, die wir ihm beim KFC jedoch aktuell nicht bieten können. Deshalb sind wir gemeinsam zu dem Schluss gekommen, dass dieser Schritt das Beste für ihn und seine Karriere ist." Ibrahimaj kam im Sommer 2018 vom SV Sandhausen und bestritt seitdem 33 Partien, in denen er fünf Tore erzielte. In dieser Saison kam er allerdings nur viermal zum Einsatz, zuletzt Mitte Oktober – seitdem stand er, auch aufgrund einer Verletzung, nicht mehr im Kader.

Dritter Abgang

"Ali hat in seiner Zeit bei uns immer alles gegeben. Wir danken ihm für diesen Einsatz und wünschen ihm für seine Zukunft nur das Beste", sagt Weinhart. Das neue Ziel des 29-Jährigen steht noch nicht fest. Ibrahimaj ist nach Stefan Velkov (MSV Duisburg) und Heinz Mörschel (Dynamo Dresden) der dritte Winter-Abgang beim KFC – weitere könnten folgen.

 
Back to top button