KFC "äußert verärgert" über Stadionsperre: "Sind das Opfer"

Aufgrund einer ausstehenden Mietzahlung hat der Betreiber der Merkur Spiel-Arena dem KFC Uerdingen am Freitag ein Hausverbot für das Heimspiel gegen den FC Ingolstadt ausgesprochen. Der KFC reagierte am Abend in einer Stellungnahme "äußert verärgert" über das Vorgehen – und sieht sich als Opfer. 

"Vertrauensbruch"

Groß ist er, der Ärger beim KFC Uerdingen über die ausgesprochene Stadionsperre in Düsseldorf. Der Hintergrund: Nachdem mehrere Teammitglieder des KFC positiv auf Corona getestet wurden, sei dem Stadionbetreiber nach Angaben des Vereins mitgeteilt worden, dass die Partie aufgrund der Corona-Fälle nach Aussage des Krefelder Gesundheitsamtes voraussichtlich "ohnehin nicht stattfinden kann".

Es sei daher "völlig unverständlich", warum der Stadionbetreiber am Freitagabend eine entsprechende Pressemitteilung veröffentlichte. Der KFC spricht in diesem Zusammenhang von einem "Vertrauensbruch" und sieht die Grundlage für eine Weiterführung des Vertrags "nach jetzigem Stand" nicht mehr gegeben. Beide Seiten hätte zuvor am Freitag auch noch in regelmäßigem Kontakt gestanden. Zu den ausstehenden Mietzahlungen äußerte sich der Klub nicht.

"Brauchen die Hilfe des DFB"

"Der KFC Uerdingen ist das Opfer eines internen Machtkampfes bei D.Live: Während Herr Brill (Geschäftsführer, d. Red.) unser Spiel bestätigt, wird es von Frau Röttgen (General Manger Merkur Spiel-Arena, d. Red.) abgesagt. Hier wird unter anderem die Situation ausgenutzt, dass der neue Oberbürgermeister in Düsseldorf sich noch einarbeiten muss", meint Investor Mikhail Ponomarev.

Die Stadionsituation werde für den KFC "immer untragbarer – nicht nur wegen der Kosten. Wir brauchen hier die Hilfe des DFB." Wie der Verband reagieren wird, ist noch offen. Ebenso unklar, was nun aus dem Spiel gegen Ingolstadt wird. Zumindest in Düsseldorf scheint die Partie nicht stattfinden zu können. Die Corona-Fälle haben derweil noch nicht zu einer Absage des Spiels geführt – wohl auch, weil laut der "Westdeutschen Zeitung" am Samstag nochmal getestet werden soll.

   
Back to top button