KFC meldet Vollzug: Kiprit unterschreibt für zwei Jahre

Schon in der vergangenen Woche war der Wechsel von Muhammad Kiprit zum KFC Uerdingen durchgesickert, nun meldeten die Krefelder Vollzug. Am Montag unterschrieb der 21-Jährige einen Vertrag über zwei Jahre.

Torschützenkönig 2018/19

"Wir freuen uns auf einen jungen, entwicklungsfähigen Stürmer, der in der Regionalliga einen großen Torriecher bewiesen hat", begrüßt Geschäftsführer Nikolas Weinhart den Angreifer, der zuletzt bereits mittrainierte und am Samstag auch im Testspiel gegen Viktoria Köln (0:0) zum Einsatz kam. "Wir trauen ihm auch in der Dritten Liga einiges zu", so Weinhart weiter.

Abgesehen von einer halbjährigen Unterbrechung war Kiprit seit 2015 für Hertha BSC aktiv und bestritt seitdem 43 Partien bei die U23 in der Regionalliga – dabei gelangen ihm 42 Tore und 13 Vorlagen. Allein in der letzten Saison sammelte der gebürtige Berliner (ohne Bundesliga-Einsatz) 21 Scorerpunkte in 21 Partien und wurde mit 16 Treffern Torschützenkönig. In der aktuellen Serie stand der frühere U21-Nationalspieler der Türkei, der auch einmal für die deutsche U19 zum Einsatz kam, in allen fünf Partien über die volle Distanz auf dem Platz und netzte dreimal ein.

Mit Rückholoption

"Ich habe mich für den KFC entschieden, weil es für mich eine tolle Chance und ein guter Schritt ist", erklärt Kirpit. "Der Klub ist ambitioniert und ich hoffe, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen werden, zu der ich hoffentlich viele Tore beitragen und mich bestmöglich präsentieren kann. Laut der "BZ" geht der Transfer ablösefrei über die Bühne, allerdings hat sich Hertha wohl eine Rückholoption gesichert. Beim KFC ist der 21-Jährige, der für Wacker Innsbruck in der Rückrunde der Saison 2018/19 fünf Erstliga-Spiele in Österreich bestritt, der 14. Neuzugang.

   
Back to top button