Kevin Kampl: Nach Verletzung wieder im Training

Spielerisch und technisch ist er wohl der talentierteste Spieler der Lila-Weißen, jedoch fehlt dem 21-Jährigen in einigen Situationen noch die nötige Übersicht und die Qualität im Torabschluss – Kevin Kampl – er unterschrieb im Sommer 2011 beim VfL Osnabrück einen Vertrag bis 2013. Nach einer durchaus gelungenen Hinrunde des jungen Dribblers, bei der er in einigen Partien zu den auffälligsten Akteuren gehörte und so manchen Gegner schwindelig spielte lies er jedoch oftmals einen guten Torabschluss vermissen. 

"Ich habe voll Bock auf Fußball"

Wenn es ihm gelingt, dieses kleine Manko zu verbessern, wird er für den VfL im Kampf um den Aufstieg noch Goldwert sein. Trainer Claus Dieter ,,Pele" Wollitz sieht den jungen Mittelfelddribbler ebenfalls als sehr wertvoll an und setzt auf ihn große Stücke in der Rückrunde. Nach der Entfernung eines Abzesses an Heiligabend ist er wieder so weit, dass er am Dienstag eine individuelle Trainingseinheit mit dem Co-Trainer der Osnabrücker, Alexander Ukrow, absolvieren konnte. Er selbst äußerte sich positiv zu den kommenden Aufgaben: ,,Ich habe voll Bock auf Fußball und gerade jetzt, wo wir einen neuen Trainer haben, will ich auch nicht allzu viel verpassen", so der 21-Jährige gegenüber der ,,Neuen Osnabrücker Zeitung".

Fotos vom Mannschaftstraining am 24.1.

[nggallery id=74]

 

FOTOS: Flohre Fotografie

 

 

   
Back to top button