"Kennen ihn schon sehr lange": Verl leiht Freiburg-Keeper Thiede aus

Der SC Verl treibt seine Kaderplanungen für die neue Saison weiter mit Hochdruck voran und vermeldete am Donnerstag mit Niclas Thiede den siebten Neuzugang. Der 22-jährige Keeper wird für ein Jahr vom SC Freiburg ausgeliehen. 

Ein Bundesliga-Spiel

"Niclas kennen wir schon sehr lange und haben seinen Weg seit 2015 stets verfolgt", sagt Torwarttrainer Sebastian Lange und beschreibt den Keeper so: "Er ist ein aktiv mitspielender Torwart und passt mit seiner mutigen Spielweise sehr gut zu uns und unsere Philosophie. Mit ihm erhöhen wir die Qualität in unserem Torhüterteam noch einmal. Beim Sportclub möchte er den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen."

Beim Bundesligisten fungierte Thiede zuletzt als Nummer vier und kam in der laufenden Saison bislang elfmal für die U23 in der Regionalliga zum Einsatz, die kurz vor dem Aufstieg in die 3. Liga steht. Sein bisher einziges Bundesliga-Spiel absolvierte der gebürtige Hagener im Oktober 2019 beim 0:2 gegen Union Berlin.

Neun U-Länderspiele

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung beim Sportclub Verl. Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren von Anfang an sehr gut und ich freue mich auf eine erfolgreiche Saison", sagt Thiede, der die Erfahrung von 37 Viertliga-Partien mitbringt. Außerdem kam er neunmal für verschiedene U-Nationalmannschaften des DFB zum Einsatz.

Bei den Ostwestfalen ist Thiede nach Cyrill Akono (Mainz 05 II), Joel Grodowski (Preußen Münster), Vinko Sapina (SSV Ulm), Nico Ochojski (Fortuna Köln), Ron Berlinski (RSV Meinerzhagen) und Valdrin Mustafa (Rot-Weiß Koblenz) der siebten Neuzugang für die kommende Saison und neben Robin Brüseke und Till Brinkmann aktuell der dritte Keeper im Kader.

   
Back to top button