Kazior, Kruska und Co: Bremen II verabschiedet elf Spieler

Nach dem Abstieg aus der 3. Liga hat der SV Werder Bremen II am Dienstag erste Personalentscheidungen für die kommende Saison bekanntgegeben und dabei elf Spieler verabschiedet.

Kazior beendet Karriere, auch Oelschlägel geht

So wird Kapitän Rafael Kazior seine Karriere beenden und künftig das Videoanalyse-Team der Bundesliga-Mannschaft ergänzen. Stammkeeper Eric Oelschlägel (36 Spiele in dieser Saison), der vor sechs Jahren aus der Jugend von Dynamo Dresden kam, wird den SVW unterdessen ebenso verlassen wie Jesper Verlaat (21, Innenverteidiger, 22 Spiele), Marc Pfitzner (33, defensives Mittelfeld, 25 Spiele), Dennis Rosin (21, zentrales Mittelfeld, 20 Spiele), Marc-Andre Kruska (30, zentrales Mittelfeld, 15 Spiele), Leon Jensen (21, offensives Mittelfeld, 32 Spiele), Philipp Eggersglüß (23, Rechtsverteidiger, 36 Spiele) und Damir Bektic (21, zentrales Mittelfeld, ein Spiel). Auch Dario Thürkauf (21, Torwart) und Mattis Daube (20, Rechtsverteidiger), die jeweils ohne Einsatz blieben, müssen gehen.

Bisher acht Neuzugänge

Auf Seiten der Neuzugänge stehen bisher Christian Groß (VfL Osnabrück) und Florian Dietz (Carl Zeiss Jena) fest, außerdem rücken Julian Rieckmann, Justin Plautz, Pelle Hoppe, Simon Straudi, Trevor Zwetsloot und Bennet van den Berg aus der U19 hoch.

   
Back to top button