Karsanidis-Ersatz: CFC verpflichtet Philipp Sturm

Von

© Chemnitzer FC

Einen Tag vor dem Heimspiel gegen den SV Meppen (Mittwoch, 19 Uhr) hat der Chemnitzer FC nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich mit Philipp Sturm verstärkt. Der 20-Jährige ist als Ersatz für den verletzten Joannis Karsanidis (Kreuzbandriss) eingeplant.

Zuletzt in Liefering

"Wir haben für unser Mittelfeld noch nach einen laufstarken, aggressiv anlaufenden Spielertypen gesucht", erklärt CFC-Geschäftsführer Thomas Sobotzik den Transfer und beschreibt den 20-jährigen Österreicher als jungen, dynamischen Mittelfeldallrounder, "der aber offensiv ausgerichtet spielt." Zuletzt stand Sturm beim österreichischen Zweitligisten FC Liefering unter Vertrag, wo er in den letzten beiden Spielzeiten insgesamt 30 Mal zum Einsatz kam (drei Tore, zwei Vorlagen), dann aber keinen neuen Vertrag erhielt

"Freue mich auf eine neue Umgebung"

Mit dem Wechsel nach Deutschland verlässt der Österreicher nun erstmals sein Heimatland: "Ich freue mich auf eine neue Umgebung." Die Mannschaft habe ihn in den letzten Tagen gut aufgenommen, "ich fühle mich bereits jetzt sehr wohl", berichtet Sturm, der bereits zum Ende der vergangenen Woche mit der Mannschaft trainierte. Ausgebildet wurde der Österreicher in der Jugend von RB Salzburg, für die er auch 15 Partien in der UEFA Youth League absolvierte. Hinzukommen 13 U-Länderspiele für die Alpenrepublik. Beim CFC ist Sturm nach Tarsis Bonga, Georgi Sarmov, Thomas Doyle, Clemens Schoppenhauer, Sören Reddemann, Nils Blumberg, Marcelo Freitas und Sönke Günther der neunte Neuzugang.

   

liga3-online.de