Karlsruher SC: René Vollath und Ylli Sallahi sollen noch gehen

22 Abgänge hat der Karlsruher SC bereits vermeldet, mit René Vollath und Ylli Sallahi sollen nach "Kicker"-Angaben noch zwei Weitere folgen. Unterdessen darf sich der KSC über einen kleinen Geldregen freuen. Wie das Fachmagazin berichtet, strich der Zweitliga-Absteiger für den Wechsel von Marvin Mehlem nach Darmstadt rund 250.000 Euro ein.

Vollath und Sallahi noch bis 2018 unter Vertrag

Torhüter René Vollath bestritt in der vergangenen Saison zwar 15 Zweitliga-Partien für den KSC, spielt in den Planungen von Cheftrainer Marc-Patrick Meister nun aber keine Rolle mehr. Ohnehin ist die Torhüter-Position mit Dirk Orlishausen, Benjamin Uphoff und Sebastian Gessl bereits vollständig besetzt. Gleiches gilt auch für die linke Verteidigerseite, wo Ylli Sallahi in der letzten Serie acht Spiele bestritt. Genau wie Vollath steht der 23-Jährige noch bis 2018 unter Vertrag, kann sich aber ebenfalls einen neuen Verein suchen.

Mehlem bringt eine Viertelmillion

Eigengewächs Marvin Mehlem hat diesen mit Bundesliga-Absteiger Darmstadt 98 am Freitag bereits gefunden und bringt dem KSC eine für Drittliga-Verhältnisse stattliche Ablösesumme von 250.000 Euro ein. Schaffen die Lilien in den kommenden Jahren die Rückkehr in die Bundesliga, soll sich die Summe noch einmal erhöhen. Viel Geld, das der KSC bereits in die Verpflichtung von 15 Neuzugängen investiert hat. Für Anton Fink, Marvin Wanitzek und Daniel Gordon sind zudem jeweils geringe Ablösesummen geflossen.

 
Back to top button