Karlsruher SC: Dennis Kempe und Boubacar Barry können gehen

Beim Karlsruher SC deuten sich zwei weitere Abgänge an. Laut "ka-news.de" sind Dennis Kempe und Boubacar Barry am Dienstag nicht mit ins Trainingslager gefahren. Wie das Online-Portal berichtet, können beide Spieler den KSC bei entsprechenden Angeboten verlassen. 

Zieht es Kempe in die 2. Bundesliga

Während Barry weite Strecken der vergangenen Saison aufgrund einer Verletzung verpasste, soll sich für Kempe ein Zweitligist interessieren – das bestätigte Sportdirektor Oliver Kreuzer dem Online-Portal. Um wen es sich handelt und wie konkret die Verhandlungen sind, ist allerdings nicht bekannt. Klar ist offenbar nur: Stimmt die Ablöse, kann Kempe den KSC trotz eines bis 2018 laufenden Vertrages verlasen. Steine wolle man dem 31-Jährigen nicht in den Weg legen, so Kreuzer. Kempe steht seit Juli 2011 unter Vertrag, war unter Cheftrainer Marc-Patrick Meister in der Schlussphase der vergangenen Saison aber nicht immer erste Wahl. Insgesamt bestritt der Abwehrspieler 123 Pflichtspiele für den KSC, Barry kam seit Oktober 2014 in 35 Partien zum Einsatz.

   
Back to top button