Karlsruhe oder Bielefeld: Wer bekommt den Meisterpokal in 3. Liga?

In der Bundesliga hat Bayern München seit Samstag die Schale, in der zweiten Bundesliga bekommt Hertha BSC ihre Meisterschale am kommenden Wochenende bei der letzten Heimpartie im Olympiastadion gegen Energie Cottbus. Zwar stehen auch in der 3. Liga die Aufsteiger mit dem Karlsruher SC und Arminia Bielefeld seit einigen Tagen fest, wer aber Drittligameister wird, das steht noch in den Fußballsternen. Damit beide Mannschaften am kommenden Wochenende auf jeden Fall die Meistertrophäe in den Himmel recken können, ist der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bestens vorbereitet.

Meisterschale hat einen Wert von 40.000 Euro

Gewinnt der Tabellenführer Karlsruher SC beim SV Wehen Wiesbaden, würden DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Ronny Zimmermann (Präsident des Badischen Fußballverband) die Trophäe überreichen. Leistet sich der KSC einen Ausrutscher stehen bei der Auswärtspartie des aktuellen Tabellenzweiten Arminia Bielefeld bei Wacker Burghausen Hermann Korfmacher (1. DFB-Vizepräsident Amateure) und Heinz-Leopold Schneider (Vorsitzender des DFB-Spielausschusses) bereit, um die Ehrung zu übernehmen. Bielefeld muss jedoch in jedem Fall mehr Punkte einfahren als die Badener, denn im Vergleich hat die Krämer-Elf das bedeutend schlechtere Torverhältnis. Der Meister der 3. Liga wird vom DFB seit Einführung der Spielklasse zur Saison 2008/09 mit einer eigenen Trophäe geehrt. Nach Verbandsangaben wiegt sie achteinhalb Kilogramm, ist 63 Zentimeter hoch und hat einen Wert von etwa 40.000 Euro. Bisher sind Union Berlin, Osnabrück, Braunschweig und Sandhausen als Meister in den Pokal eingraviert.

FOTOFU Sportfotografie

 

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button