Kapazität begrenzt: HFC nur vor 1.000 Zuschauern gegen Meppen

Statt 3.500 Fans darf der Hallesche FC am Mittwochabend zum Heimspiel gegen den SV Meppen (19 Uhr) nur 1.000 Zuschauer begrüßen. Aufgrund steigender Corona-Zahlen hat das Gesundheitsamt die Genehmigung des Hygienekonzepts an die aktuelle Pandemielage angepasst.

Vorverkauf gestoppt

Nach Angaben des Vereins bleiben die Blöcke 1 und 5 auf der Haupttribüne ebenso wie der Stehplatzbereich und die Traverse im Läuferweg nun geschlossen. Geöffnet sind demnach die komplette Papenburg-Tribüne sowie die Blöcke 2, 3 und 4 der Volksbank-Tribüne. Den Vorverkauf für die Partie am Abend hat der HFC bereits gestoppt und bittet für die "unverschuldeten Unannehmlichkeiten" um Verständnis.

Rückabwicklung in Arbeit

Derzeit werde daran gearbeitet, die Rückabwicklung bereits erworbener Eintrittskarten und nunmehr ungültiger Tickets zu organisieren. Informationen dazu sollen abschließend "erst zu Beginn der kommenden Woche veröffentlicht werden", so der Klub. Darüber hinaus appellieren Gesundheitsamt und Hallescher FC an die Besitzer der nicht mehr gültigen Eintrittskarten, auf das Erscheinen am Stadion zu verzichten. Am Dienstag lag der Inzidenz-Wert in Halle bei 32, am Montag bei 29,5.

 

   
  • weihnachtsmann

    Ehrlicherweise bewundere ich Jeden, der sich das Gekicke aktuell antun will.
    Bin heute auch dabei, hatte im VVK den "richtigen" Block gewählt.
    Wird wahrscheinlich das letzte Heimspiel mit Zuschauern für längere Zeit werden.

  • Günther1987

    Warum macht Halle bei einem I-Wert von 32 dicht während viele Landkreiseeinen von 35 haben?

    • Philipp Schramm

      Schon mal etwas von "Vorsorgemaßnahmen" gehört? Oder muss erst solange warten, bis der Höchstwert erreicht ist?

      • Günther1987

        Okay, wollt ja nur wissen ob es da eine andere regel gibt :-)

    • flierfy

      Die Stadtverwaltung ist durchsetzt mit Fussball-Hassern. Mit dieser
      schikanösen Entscheidung zeigen sie ihre Einstellung ganz deutlich.

      • Robert B.

        Die Entscheidung obliegt nicht der Stadtverwaltung, sondern dem Gesundheitsamt. Und die Stadtverwaltung besteht nicht nur aus Fußball-Hassern, Wiegand z.B. hat massenhaft Geld in den Verein gepumpt!

      • weihnachtsmann

        Nicht Wiegand hat Geld in den Verein gepumpt, sondern die Stadt.

    • weihnachtsmann

      Inzidenz-Wert heute bei 38.25

      • Günther1987

        Ghet die letzten Tage sehr schnell nach oben, leider

  • Fat Tony

    Welches Gesundheitsamt war es denn dieses Mal? Das städtische, das ländliche oder des staatliche GA?

    • Philipp Schramm

      Das städtische, also das Gesundheitsamt der Stadt Halle (Saale).

Back to top button