Lautern nimmt Großaspachs Özgür Özdemir unter Vertrag

Von

© imago/Rudel

Weiterer Neuzugang beim 1. FC Kaiserslautern: Von der SG Sonnenhof Großaspach zieht es Innenverteidiger Özgür Özdemir für drei Jahre in die Pfalz.

24 Drittliga-Spiele

"Wir haben in unserer Kaderplanung vorgesehen, dass wir mit vier Innenverteidigern in die Saison gehen. Özgur Özdemir wird einer davon sein", so Sportvorstand Martin Bader über den 23-Jährigen, der für den Dorfklub in der vergangenen Saison 24 Mal zum Einsatz kam und dabei zwei Tore erzielte. "Ich kenne ihn und habe seine Entwicklung die vergangenen Jahre intensiv verfolgt", gibt Bader preis. Demnach zeichne Özdemir "neben seinen sportlichen Qualitäten und seiner Erfahrung" vor allem sein Ehrgeiz, seine Mentalität und sein Siegeswille aus. "Wir standen bezüglich dieses Transfers schon über einen längeren Zeitraum mit den Verantwortlichen der SG Sonnenhof Großaspach in Verbindung und haben letztlich eine Lösung gefunden, die für uns dem sportlichen Wert und der restlichen Vertragslaufzeit angemessen waren", betont Bader, machte zur Höhe der Ablösesumme aber keine Angaben.

"Hohes Entwicklungspotenzial"

Somit muss die SG Sonnenhof den 23-Jährigen, der noch bis 2019 unter Vertrag stand, nach nur einem Jahr wieder ziehen lassen. Zuvor war der Abwehrspieler für den SV Ried in der österreichischen Bundesliga (32 Spiele) und die U23 des 1. FC Nürnberg in der Regionalliga (49 Einsätze) aktiv. "Mit Özgür Özdemir verpflichten wir einen zweikampf- und kopfballstarken Innenverteidiger, der in der Spieleröffnung nahezu beidfüßig ist", weiß Sportdirektor Boris Notzon zu berichten und sieht in dem Verteidiger "hohes Entwicklungspotenzial". Özdemir äußerte sich unterdessen so: "Ich hatte sehr gute Gespräche mit allen Verantwortlichen beim FCK und freue mich auf die neue Aufgabe hier. Der FCK ist ein großer und traditionsreicher Verein mit einem großen Namen. Ich weiß was es bedeutet, für einen solchen Club zu spielen und werde alles dafür geben, dass wir unsere Ziele erreichen."

Neuzugang Nummer zehn

Beim FCK ist Özdemir nach Christoph Hemlein, Andre Hainault, Florian Dick, Hendrick Zuck, Janek Sternberg, Theodor Bergmann, Elias Huth, Jan Löhmannsröben und Julius Biada der zehnte Neuzugang für die kommende Saison. Bei der SG Sonnenhof stellt der 23-Jährige unterdessen bereits den 12. Abgang dar, bereits am Dienstagvormittag wechselte Saliou Sané nach Karlsruhe.

 

 

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.