Kaiserslautern meldet Vollzug: Hemlein unterschreibt bis 2020

Rund eineinhalb Wochen nach dem Abstieg in die 3. Liga hat der 1. FC Kaiserslautern mit Christoph Hemlein am Dienstag seinen ersten Neuzugang für die kommende Saison vorgestellt. Der 27-jährige Rechtsaußen kommt von Arminia Bielefeld und unterschrieb bis 2020.

"Absoluter Mentalitätsspieler"

Nach der Verlängerung mit Lukas Spalvis am Montag nimmt der Drittliga-Kader des FCK nun weiter erste Formen an. "Christoph Hemlein ist ein Spieler, der die richtigen Charaktereigenschaften für den Betze mitbringt", weiß Sportvorstand Martin Bader. Vor allem durch Wille, Einsatz und Leidenschaft würde sich der 27-Jährige auszeichnen. "Nach der Analyse der zu Ende gehenden Saison und unseres Kaders haben wir festgestellt, dass dies für die kommende Spielzeit eine wichtige Voraussetzung sein wird. Er hat zudem Erfahrung in der Dritten Liga und weiß, wie man aufsteigt", so Bader und spielt damit auf Hemleins 98 Drittliga-Spiele mit 17 Toren und 17 Vorlagen an. Mit Arminia Bielefeld stieg der 27-Jährige vor drei Jahren in die 2. Bundesliga auf, wo er seitdem 85 Mal zum Einsatz kam.

Hemlein will Betzenberg wieder zur Festung machen

Nun freut sich Hemlein, den Sportdirektor Boris Notzon als "absoluten Mentalitätsspieler" bezeichnet, auf seine neue Aufgabe in Kaiserslautern: "Schon als Kind war ich auf dem Betzenberg und habe gemerkt, dass es etwas Besonderes ist, hier zu spielen. In den vergangenen Jahren spürte ich dieses Feeling dann als Gegner des FCK. Umso mehr freut es mich jetzt, das Trikot der Roten Teufel tragen zu dürfen." Daher habe er sich trotz anderer Angebote "bewusst für diesen einzigartigen Verein entschieden". Der Betzenberg, so Hemlein weiter, "muss wieder eine Festung werden. Dafür werde ich alles geben."

Jenssen zurück nach Groningen

Leihspieler Ruben Jenssen wird den FCK dagegen verlassen und zum FC Groningen zurückkehren. "Ich gehe davon aus, dass ich nach Holland zurückgehe. Ich habe die Flugtickets schon gekauft", sagt der 30-jährige Mittelfeldspieler in der "Rheinpfalz". Für den FCK stand Jenssen nach seiner Rückkehr in der Winterpause 13 Mal auf dem Platz.

   
Back to top button