Kaiserslautern: Huth kehrt nach Saisonende aus Zwickau zurück

In den letzten beiden Saisonspielen wird FCK-Leihgabe Elias Huth noch für den FSV Zwickau auflaufen, anschließend kehrt der Stürmer auf den Betzenberg zurück.

Rückkehr nach Leihe

Darauf einigten sich die beteiligten Parteien, wie der FCK am Dienstag mitteilte. Huth war vor der Saison auf Leihbasis nach Zwickau gewechselt, wo er mit 13 Toren in 29 Spielen bester Torschütze ist. In der kommenden Saison ist der Angreifer nun scheinbar fest beim 1. FC Kaiserslautern eingeplant. Sein Vertrag bei den Roten Teufeln läuft noch bis 2021. Gino Fechner, Alexander Nandzik, Christoph Hemlein und Lennart Grill verlassen den FCK dagegen und stehen auch für die letzten beiden Saisonspiele nicht mehr zur Verfügung.

   
  • ChemieWalzer

    Wie kann man ohne Kohle 3.liga erfahrene Spieler finanzieren? Die müssten nur noch auf Sparflamme ihr Geld verpulvern können.

    Jahre zuvor noch ein Verein der mit und von den Fans gelebt hat und jetzt bleibt nur noch der Investorenwahnsinn übrig.

  • Michael Vogel

    Unglaublich, was dieser Drecksclub aus der Hinterpfalz treibt. Sparen – Fehlanzeige!

Back to top button