Jubiläum! Der 200. Drittligaspieltag steht an

Die Liga steht vor einem Jubiläum! Dieser zehnte Spieltag der Saison ist der 200. Spieltag in der noch jungen Geschichte der 3. Liga. An zwei Orten wird das besonders gefeiert: In Stuttgart und in Unterhaching spielen die vier Vereine, die ihr 200. Drittligaspiel begehen werden. Rot-Weiß Erfurt, die SpVgg Unterhaching, Wacker Burghausen und die U23 vom VfB Stuttgart sind die letzten "Dinos", die HSVs der 3. Liga. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ließ es sich natürlich nicht nehmen, diese Vereine gegeneinander spielen zu lassen. So empfängt der VfB Stuttgart am Samstag RW Erfurt zum ersten Teil des Jubiläums, am Sonntag folgt dann Unterhaching gegen Burghausen.

Burghausen: Negativ-Rekordhalter!

Für den SV Wacker ist es sogar schon das zweite Jubiläum in dieser Saison, vor drei Wochen erst haben die Oberbayern als erster von allen 42 Vereinen, die je in der 3. Liga gespielt haben, die Schallmauer der 300 Gegentore durchbrochen – Casper Johansen von Holstein Kiel war der "goldene Schütze". Aber Wacker kann nach 200 Drittligaspielen nicht nur die meisten Gegentore vorweisen (heute 309), mit 85 Niederlagen  (im Falle eines Unterhachinger Sieges sogar 86) hat kein anderes Team so oft verloren, wie die Schwarz-Weißen. Das ist aber nicht verwunderlich, immerhin stehen auch schon zwei sportliche Abstiege zu Buche. Der dritte binnen sechs Jahren käme angesichts der aktuellen Tabellensituation auch wenig überraschend… Doch vielleicht gewinnen sie ja in Unterhaching? Der erste Saisonsieg am 200. Spieltag hätte was!

Unterhaching und Erfurt: Meiste Tore, meiste Siege, meiste Punkte

Die Hachinger selbst sind auch Spitzenreiter nach 200 Spieltagen – nämlich was die Anzahl der Tore betrifft. Mit 274 haben sie so viele Treffer erzielt, wie kein anderes Team in den vergangenen sechs Saisons. Und 555 Tore in Spielen mit Hachinger Beteiligung sind auch absoluter – und bis zum nächsten Spieltag nicht zu überbietender – Rekord. Auch RW Erfurt darf am 200. Drittligaspieltag den einen oder anderen Rekord präsentieren. Mit 284 Punkten stehen sie an der ersten Stelle der Ewigen Tabelle. 76 Siege hat bisher auch noch kein anderer Verein geschafft. Der 1. FC Heidenheim allerdings könnte den Erfurtern in die Suppe spucken. Sie stehen zwar erst vor ihrem 162. Spiel in der 3. Liga, mit 75 Siegen sitzen sie RWE aber im Nacken. Und im Falle eines Dreiers gegen Münster und einem zeitgleichen Stuttgarter Punktgewinn müsste sich Erfurt den Rekord der meisten Siege am Jubiläumsspieltag mit Heidenheim teilen.

Kleine Zeitreise durch die Drittligaspieltage

200 Spieltage in der 3. Liga… Was würde da alles erlebt? 1. Spieltag (1. Spieltag 08/09) – erstes Tor der 3. Liga durch Hali Savran beim Eröffnungsspiel Dresden bei  Rot-Weiß Erfurt. 49. Spieltag (11. Spieltag 09/10) – torreichstes Wochenende mit 41 Buden. 79. Spieltag (3. Spieltag 10/11) – der höchste Sieg durch den 1. FC Saarbrücken, 7:0 bei CZ Jena. 181. Spieltag (29. Spieltag 12/13) – Zuschauerärmstes Spiel, nur 163 Menschen wollen die Partie Dortmund II gegen Unterhaching sehen. 199. Spieltag (9. Spieltag 12/13) – schnellstes Drittligator durch Daniel Frahn gegen den VfB II nach nur 8,6 Sekunden…

Auf die nächsten 200!

Freuen wir uns über die vergangenen 199 Spieltage in der 3. Liga und lasst uns in allen zehn Stadien am Wochenende – insbesondere natürlich in Stuttgart und in Unterhaching – schöne, mitreißende und torreiche Drittligaspiele zum Jubiläum sehen! Und dann freuen wir uns auf die nächsten 200 Spieltage in der 3. Liga!

FOTOS: www.cassiny.de // Marcel Junghanns (2) // Sven Rech

 

   
Back to top button