Brinkies: Nehme die verlorenen Punkte auf meine Kappe

In der 26. Minute war die Welt des F.C. Hansa Rostock am vergangenen Samstag im Spiel gegen Burghausen noch in Ordnung: Mustafa Kucukovic brachte die Kogge bei stürmischem Wetter an der Ostsee mit seinem ersten Tor für die Blau-Weißen in Führung und hätte damit den Grundstein für den möglichen dritten Sieg in Folge legen können. Doch nur neun Minuten später wurde die Bergmann-Elf auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Nach einem Pass von Steven Ruprecht auf Torhüter Johannes Brinkies wurde dem Keeper der holprige Rasen zum Verhängnis: Der 20-jährige Stammtorwart schlug über den Ball und lud Gegenspieler Henrich Bencik damit zum Toreschießen ein, denn der Burghauser muss den Ball nur noch ins leere Tor schieben. Nach dem Spiel gestand Brinkies seinen Fehler ohne Ausreden ein und nahm den verpassten Sieg auf seine Kappe: "Das war klar mein Fehler, ein bitteres Missgeschick – einfach dumm gelaufen", wird er im "Kicker" zitiert.

24 Gegentore in 16 Spielen

Im weiteren Spielverlauf hätte Julian Jakobs seinen Fehler wieder ausbügeln können, doch der schnelle Mittelfeldspieler vergab in der Schlussphase eine große Torchance. So blieb es beim 1:1, mit dem Trainer Andreas Bergmann nicht zufrieden war: "Das Spiel ist heute nicht so gelaufen, wie wir es uns vorgestellt haben", gab er auf der Pressekonferenz zu Protokoll. Für Johannes Brinkies, der am ersten Spieltag für den vom Platz gestellten Jörg Hahnel eingewechselt worden ist und seitdem Stammkeeper ist, läuft die bisherige Saison noch nicht optimal. In seinen 16 Einsätzen kassierte er bereits 24 Tore und spielte in diesem Zeitraum nur zwei Mal zu Null. In der vergangenen Saison zeigte er sich noch stärker, als er in seinen zehn Einsätzen nur zehn Tore gegen sich kassierte und starke sechs Mal zu Null spielte.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button