Jetzt voten: Der "Spieler des 37. Spieltages"

Während der Aufstiegskampf einen Spieltag vor Saisonende bereits entschieden ist, bleibt im Abstiegskampf noch offen, wer neben Regensburg und Dortmund II den Weg in die Regionalliga antreten muss. Auch in der zurückliegenden Runde gelang es wieder einigen Akteuren, mit guten Leistungen auf sich aufmerksam zu machen und dem eigenen Team zu Punkten zu verhelfen. Im Folgenden sucht liga3-online.de den “Spieler des 37. Spieltages”. Die Redaktion hat bereits eine Vorauswahl getroffen – nun liegt es an den Lesern, wer die Wahl, die bis Dienstag, um 18 Uhr läuft, gewinnt. Hier die Nominierten:

Gardawski trifft doppelt – Testroet wird zum Helden

Arminia Bielefeld und der MSV Duisburg sind zurück in der 2. Liga. Während Michael Gardawski mit zwei Toren beim 3:1-Sieg im Spitzenspiel gegen Holstein Kiel großen Anteil am vorzeitigen MSV-Aufstieg hatte, avancierte bei der Arminia Pascal Testroet zum Helden. Der Stürmer, der zur neuen Saison nach Dresden wechselt, wurde erst in der 82. Minute eingewechselte, sorgte mit seinem Kopfballtreffer zum 2:2 gegen Regensburg aber für den letzten fehlenden Punkt zum Aufstieg. Im Abstiegskampf fuhren Mainz II (2:1 in Halle) und Unterhaching (1:0 gegen Münster) wichtige Siege ein. Während Lucas Höler die Rheinhessen mit einem Doppelpack zu drei Punkten schoss, hält Dominik Widemann die Hoffnungen der Hachinger auf den Klassenerhalt mit seinem Tor am Leben.

 

   
Back to top button