Jena verstärkt sich mit Ex-Bayern-Talent Obermair

Von

© imago images / Lackovic

Nach dem Fehlstart mit vier Niederlagen aus den ersten vier Spielen hat der FC Carl Zeiss Jena nochmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich mit Raphael Obermair vom österreichischen Bundesligisten Sturm Graz aktiv verstärkt. Der 23-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb bis 2021.

Flexibel einsetzbar

Ausgebildet bei 1860 Rosenheim und dem FC Bayern München II, wechselte Obermair vor Beginn der vergangenen Saison nach Graz. Neben vier Bundesliga-Spielen bestritt der 23-Jährige auch je eine Partie in der Champions-League-Qualifikation und der Europa-League-Qualifikation. Sein Vertrag in Graz lief zwar noch bis 2020, eine Perspektive hatte er dort aber nicht mehr. "Raphael fiel mir bereits als Spieler in der U19 auf. Er ist schnell, technisch stark und zudem mit und ohne Ball sehr aktiv", sagt FCC-Trainer Lukas Kwasniok über den Mittelfeldmann, der für die kleinen Bayern insgesamt 61 Regionalliga-Spiele absolvierte (neun Tore, 16 Vorlagen).

Darüber hinaus kann Obermair laut dem Jenaer Coach auf beiden Außenbahnen sowohl defensiv als auch offensiv spielen, "was ihn sehr flexibel macht." Kwasniok ist sich zudem sicher: "Er ist einer, der charakterlich sehr gut ins Team passen wird."

13. Neuzugang

Geschäftsführer Chris Förster freut sich derweil, "dass es uns im Rahmen unserer Budgetvorgaben gelungen ist, mit Raphael Obermair einen Spieler an uns zu binden, der in unser Konzept passt und von dem sich unser Trainer viel verspricht." Beim FCC ist Obermair der 13. externe Neuzugang für die Saison 2019/20.

   
  • tfv

    Kracher :-)

liga3-online.de