23. Juni 2018 um 09:03 Uhr

Jena sucht Thiele-Ersatz – Bleibt Günther-Schmidt doch?

Von

© imago/Hessland

Nach dem Abgang von Timmy Thiele zum 1. FC Kaiserslautern schaut sich der FC Carl Zeiss Jena nun nach einem Ersatz um – und hofft, Julian Günther-Schmidt doch noch von einem Verbleib überzeugen zu können.

FCC will keine Ablöse zahlen

400.000 Euro kassierte Jena für seinen besten Angreifer der vergangenen Saison, will das Geld aber nicht sofort wieder ausgeben. "Wir werden keine Ablöse zahlen", stellt FCC-Geschäftsführer Chris Förster in der "Ostthüringer Zeitung" klar. Der Fokus liege darauf, "einen guten Ersatz zu finden". Auch Trainer Mark Zimmermann, der sich einen erfahrenen Spieler wünscht, weiß: "Wir müssen uns für die Position des zentralen Stürmers absolut verstärken, weil Perspektive haben wir genug im Kader." Nach den Abgängen von Thiele, Florian Dietz und Julian Günther-Schmidt hat der FCC mit Neuzugang Felix Brügmann momentan erst einen echten Mittelstürmer im Aufgebot.

Proschwitz kein Thema

Doch bei Günther-Schmidt haben die Thüringer offenbar wieder Hoffnung, den 23-jährigen Leihspieler doch noch von einem Verbleib überzeugen können. Beim FC Augsburg hat der Angreifer keine Perspektive, Günther-Schmidt liebäugelt daher mit einem Wechsel in die 2. Bundesliga. Mit acht Toren und einer Vorlage war der 23-Jährige in der vergangenen Saison zweitbester FCC-Torschütze. Kein Thema ist dagegen Nick Proschwitz, der im Trikot des SC Paderborn in der Saison 2011/12 Torschützenkönig in der 2. Bundesliga wurde.

 

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.