Jena sucht nach Verstärkungen – Kommt Vladimir Kovac?

Erst vier Mal hat der FC Carl Zeiss Jena bisher auf dem Transfermarkt zugeschlagen – wohl zu wenig, um in der 3. Liga bestehen zu können. Die Suche nach weiteren Verstärkungen läuft daher auf Hochtouren.

Kovac im Probetraining

Ein Kandidat ist Vladimir Kovac vom SV Wehen Wiesbaden. Wie die "Bild" berichtet, stellte sich der 26-jährige Rechtsverteidiger in den vergangenen Tagen bereits im Probetraining der Thüringer vor. "Wir werden jetzt sehen, wie es weitergeht", hält sich Trainer Marc Zimmermann in der Zeitung aber noch bedeckt, was eine Verpflichtung des Abwehrspielers angeht, betont aber: "Er ist ein sehr robuster Spieler, der die Zweikämpfe liebt, ist körperlich stark".

Weitere Neuzugänge sollen her

Vertraglich ist Kovac noch bis 2018 an Wehen Wiesbaden gebunden, spielt in den Planungen von Trainer Rüdiger Rehm aber keine große Rolle mehr und darf die Hessen daher verlassen. In der letzten Saison kam Kovac 17 Mal zum Einsatz, zuvor bestritt er für 1860 München zwei Zweitliga-Spiele. Neben einem zusätzlichen Abwehrspieler sollen noch weitere Neuzugänge her: "Ich bin immer noch der Meinung, dass wir für mehrere Positionen noch Spieler brauchen", so Zimmermann. Diverse Probespieler konnten zuletzt jedoch sportlich nicht überzeugen, bei anvisierten Transfers von Zweitliga-Spielern passte es finanziell nicht. Ein echtes Dilemma für den Aufsteiger.

 

   
Back to top button