Jena löst Vertrag mit Ex-Trainer Heiko Weber auf

Der FC Carl Zeiss Jena und Heiko Weber gehen mit dem heutigen Tage entgültig getrennte Wege. Wie "Reviersport" vermeldet, wurde der noch bis diesen Sommer laufenden Vertrag des Ex-Trainers mit sofortiger Wirkung aufgelöst. "Wir haben seit November Gespräche geführt, um eine für beide Seiten sinnvolle Lösung zu finden. Wir haben nun einen Kompromiss gefunden, mit dem beide Seiten zufrieden sein können", so der Präsident der Thüringer, Rainer Zipfel.

Am 30. Oktober entlassen

Der 46-jährige wurde am 24. April als Nachfolger von Wolfgang Frank beim FCC vorgestellt. Am Ende der letzten Saison rettete er Jena vor dem Abstieg – in dieser Saison erreichte er die Mannschaft allerdings nicht mehr und musste somit am 30. Oktober seinen Arbeitsplatz räumen. “Wir haben uns diesen Entschluss nicht leicht gemacht. Aber die aktuelle Tabellensituation ließ keine andere Entscheidung mehr zu, zumal diese sich in den letzten Wochen trotz gezeigter Leistungssteigerungen sogar noch zugespitzt hat", erklärte FCC-Geschäftsführer Roy Stapelfeld nach seiner Entlassung.

   
Back to top button