Jan Glinker hält Elfmeter nach Zettel-Tipp

Es lief die 86. Minute, als der Karlsruher SC in Magdeburg beim Stand von 1:0 für den FCM einen Elfmeter erhielt. Der Sieg des Tabellenzweiten war zu diesem Zeitpunkt stark gefährdet – doch Torhüter Jan Glinker parierte. Nach einem Zettel-Tipp.

"Damit hat er mit geholfen"

Torwarttrainer Matthias Tischer zögerte nicht lange. Als Schiedsrichter Sören Storks nach einem Foul von André Hainault an Florent Muslija auf den Punkt zeigte, rief er Philip Türpitz heran und drückte ihm einen Zettel in die Hand. Der Torschütze des 1:0 sprintete daraufhin zu Glinker und las ihm vor, was auf dem Zettel stand. Als Fabian Schleusener den Ball schließlich auf das Tor brachte, ahnte der FCM-Keeper die richtige Ecke und parierte. "Unser Torwarttrainer wusste, wo er hin schießt. Damit hat er mit geholfen", so Glinker nach dem Spiel beim "MDR". Ein cleverer Schachzug des Tabellenzweiten. Auch Trainer Jens Härtel musste, angesprochen auf die Szene, grinsen: "So hatte er dann die richtige Ecke." Am Ende ging der 1. FC Magdeburg mit 2:0 als Sieger vom Platz, liegt nun sechs Punkte vor dem KSC und machte einen weiteren Schritt Richtung Aufstieg – auch dank eines Zettels.

   
Back to top button