Jahn vor Vollendung des Saisonziels

Am heutigen Freitagabend empfängt der SV Babelsberg den Spitzenreiter der 3. Liga – den SSV Jahn Regensburg. Zu Beginn des 21. Spieltages stehen die Gäste aus der Oberpfalz bereits vor dem Erreichen ihres Saisonziels! Als Abstiegskandidat in die Saison gestartet können die Rot-Weißen mit einem Sieg bereits vor Weihnachten die 40-Punkte-Marke knacken und ihr Ziel, den Klassenerhalt, erfüllen.

Duell der Top-Torjäger

Dementsprechend motiviert werden sie in der Filmstadt antreten und den SV Babelsberg 03 nicht unterschätzen. Sollten sie auch nicht, denn obwohl der Potsdamer Klub „nur“ Zehnter in der Tabelle ist, sind sie wie Jahn Regensburg enorm stark in der Offensive. Markus Müller (9 Tore) und Dominik Stroh-Engel (8) sind allein für über die Hälfte aller 31 03er-Tore verantwortlich. Und nur drei Teams haben mehr Treffer erzielt bisher. Der Jahn baut wie immer auf seinen Kapitän Tobias Schweinsteiger (12 Tore), der zuletzt auch als zweifacher Vorlagengeber fungierte und man ihm keine deshalb Ladehemmung unterstellen sollte, wie es Babelsbergs Coach Dietmar Demuth in einem Interview tat. Mit Michael Klauß (7 Treffer)  ist auch ein zweiter Regensburger ganz oben in der Torjägerliste mit dabei.

13 Punkte aus den letzen 6 Spielen für Jahn und SVB

Ein Duell auf Augenhöhe scheint es auch zu werden, da B03 mit nur einer Niederlage aus den letzten 6 Spielen ebenso wie der SSV (5 Spiele ungeschlagen, nur zwei Gegentreffer) aktuell einen Lauf hat. Dabei schlugen die Blauen zuletzt mit Erfurt oder Wiesbaden nicht irgendwelche Teams, sondern zwei Mannschaften die am Ende ganz oben erwartet werden.
Einen kleinen Vorteil hat aber dennoch der Jahn. Als auswärtsstärkstes Team der Liga (schon 17 Punkte – 15 Tore!) treten sie im Karl-Liebknecht-Stadion an – wo Babelsberg 03 schon vier Mal verloren hat und nicht gerade die heimstärkste Mannschaft der Liga ist.

 Babelsberg: Vorne HUI! – Hinten PFUI!

Auch haben beide Teams etwa gleich starke Sturmreihen – die Defensive der Jahnelf ist aber um einiges stabiler als die der Potsdamer. Nur 19 Gegentreffer (nach 20 Spielen) hat der Tabellenführer, der SV Babelsberg schon 30, damit haben sie die drittschwächste Verteidigung.

 Regensburg: 40 Punkte zu Weihnachten?

Babelsberg 03 möchte sich mit einer guten Leistung in die Winterpause verabschieden und wenn es geht, drei Punkte gegen den Jahn einfahren um mit 30 Punkten ein gutes Grundgerüst für die Mission Klassenerhalt in der Rückrunde zu haben. Der Jahn will in Potsdam ebenfalls voll auf Sieg spielen. Die einmalige Chance, vor Weihnachten das Saisonziel erriecht zu haben und als Tabellenführer zu überwintern, möchte man in Bayern nicht verpassen. Das Hinspiel endete 1:1 – ein Ergebnis, mit dem man heute Abend beim SVB auch zufrieden wäre. Und auch für den SSV Jahn Regensburg wäre eine Punkteteilung kein Beinbruch. Gewinnen wollen sie trotzdem jedes Spiel. Das Zeug dazu haben sie! Babelsberg wird sich gegen den Favoriten schwer tun…


Foto: Regensburg1889.de

   
Back to top button