Jahn-Fußballer feiern 104. Geburtstag!

Die Fußballer des SSV Jahn Regensburg feiern heute ihren 104. Geburtstag! Das beste Geschenk haben sie sich am Samstag beim Spitzenspiel selbst gemacht, als sie den 1. FC Saarbrücken mit 4:1 aus dem Jahnstadion gefegt, das ebenfalls vor einigen Tagen Geburtstag hatte (es wurde 85). liga3-online.de hat für Euch die Geschichte des Traditionsvereins ganz kurz zusammengefasst.

Deutscher Nationaltorhüter aus Regesburg

Am 4. Oktober 1907 wurde sie ins Leben gerufen, die Fußballabteilung des Jahn. Der Jahn selbst besteht seit 1889 und war vorher ein reiner Turnverein. In den Anfangsjahren war der Jahn schnell erfolgreich und hat sich zwischen den Weltkriegen als Nummer eins in Regensburg (im Duell mit der bisherigen Nummer eins der TV 1881 Regensburg) und später in der Oberpfalz durchgesetzt. Die Rot-Weißen durften sogar an der Süddeutschen Meisterschaft teilnehmen, wo man Gegner wie den 1. FC Nürnberg, seinerzeit deutscher Fußball-Rekordmeister, mit 3:0 bezwingen konnte. In den 30er Jahren spielte in Regensburg Jahns einziger Nationalspieler. Hans Jakob machte 38 Spiele für Deutschland und stand bei der WM 1934 (Deutschland wurde Dritter) im Tor.

25-jährige Durststrecke

Nach den Kriegen war Jahn Regensburg Fahrstuhlmannschaft zwischen Oberliga (erste Liga) und damaliger 2. Liga, die Rot-Weißen kommen in den folgenden 15 Jahren auf 7 Jahr in der höchsten Spielklasse Deutschlands. Ab 1975 spielte der Jahn in der noch jungen 2. Bundesliga, aber nach dem Abstieg 1977 sollte die Jahnelf für fast 25 Jahren in niedrigeren Ligen verschwinden. Mit dem Abstieg 1996 hinunter in die 5.-klassige Landesliga schien der endgültige Tiefpunkt der Rothosen erreicht, als man zum ersten Mal seit fast 70 Jahren hinter der SG Post/Süd Regensburg nur noch zweite Kraft in der Stadt war. Aber der Jahn konnte sich aufrappeln und binnen 5 Jahre aus der Versenkung in die 2. Bundesliga zurückkehren. Nach 25 Jahren gab es wieder Profifußball in Regensburg.

Weg zeigt nach oben

Auch wenn das Gastspiel im Fußball-Unterhaus nur ein Jahr dauerte und man sogar zurück in die Bayernliga gereicht wurde, schaffte es der Jahn in den vergangenen Jahren immer den Kopf rechtzeitig aus der Schlinge zu ziehen und zu überleben, sportlich wie finanziell. Und seit 2008 spielt der SSV Jahn Regensburg in der 3. Liga, wo man aktuell Tabellenführer ist und die beste Saison seit Bestehen der dritten deutschen Profilia spielt. Der Bau eines neuen, modernen Stadion ist beschlossene Sache und die Vereinsführung schafft es Jahr für Jahr aus wenig Mitteln das Maximale herauszuholen. Der Verein ist fast schuldenfrei und der Weg zeigt steil nach oben. Auch wenn dieses Jahr der Aufstieg noch kein Ziel ist, mittelfristig möchten die Oberpfäzer zurück in die Bundesliga. Möglich ist es.

liga3-online.de wünscht den Jahn-Fußballern auf alle Fälle alles Gute zum 104. Geburtstag!

   
Back to top button